Bürgermeister Magg

Die Gründung steht bevor

In Olching: Stadtmarketing-Verein kann starten

 Der Weg ist frei für die Gründung des Olchinger Stadtmarketingvereins in diesem Monat. Mit breiter Mehrheit stimmte der Stadtrat diesem Schritt zu. 

Olching –Dem Beschluss waren Vorberatungen im Hauptausschuss sowie eine Informationsveranstaltung des Gewerbeverbandes vor ausgegangen.

Nach Aussage der Stadtverwaltung sind bis Mitte Dezember 66 Interessensbekundungen von Unternehmen, Vereinen, Eigentümern und Privatpersonen eingegangen. Diese wollen Gründungsmitglied werden oder zumindest dem Verein beitreten. Der Gewerbeverband erwartet sogar eine Zahl von knapp 100 Mitgliedern und noch einen weiteren Zuwachs um 20 Prozent. In der Stadt sieht man diese Prognosen zurückhaltend: „Die Verwaltung kann nicht beurteilen, ob dies zutrifft“, hieß es in der Vorlage. Die nun feststehende Gründung des Stadtmarketingvereins war unter anderem auf Anträge der SPD und der Freien Wähler zurückgegangen. In Neuburg an der Donau, einwohnermäßig in etwa gleich groß wie Olching, hatte man sich über das Wirken eines solchen Vereins informiert.

Die CSU stand dem Marketingverein lange Zeit kritisch gegenüber. Mit einem städtischen Finanzbeitrag von 120 000 Euro solle ein positives Image der Stadt geschaffen und eine Geschäftsstelle installiert werden, hatte es im Sommer im Rahmen eines Pressegespräches geheißen. Auch das Argument des Gewerbeverbandes, mit Marketing könne Lebensqualität gesteigert werden, sei nicht nachvollziehbar. „Das ist Aufgabe der Stadtverwaltung, das schaffen Vereine und Einrichtungen nicht“, sagte CSU-Fraktionssprecher Bauer damals.

Nach seiner Gründung muss der Marketingverein der Stadt Jahr für Jahr Bericht zu seinen Aktivitäten, Kosten und den Erlösen erstatten. Nach drei Jahren wird dann eine Bilanz gezogen – und dann entscheidet der Stadtrat über die Fortführung des Projektes.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jakob aus Emmering
Überglücklich sind Magdalena und Stefan Floerecke aus Emmering über die Geburt ihres ersten Kindes. Jakob kam im Brucker Krankenhaus zur Welt. Bei seiner Geburt wog der …
Jakob aus Emmering
Hund tötet Katze: Gemeinderat lehnt Leinenzwang aber ab
Im Bereich der Pfarrgasse im Ortsteil Rottbach hat Ende Juli ein freilaufender Hund einen Kater getötet. Etwa 20 Meter weiter wurde nur wenige Tage später ein Reh …
Hund tötet Katze: Gemeinderat lehnt Leinenzwang aber ab
Moorenweis macht sich an Mammutprojekt
Es ist ein Millionen-Projekt, das auf die Gemeinde Moorenweis zukommt: die Erweiterung des Kindergartens von derzeit fünf auf acht Gruppen sowie der Bau eines …
Moorenweis macht sich an Mammutprojekt
Briefzentrum: Verdi appelliert an Stadträte
Die Gewerkschaft Verdi macht Druck gegen die mögliche Ansiedlung des Münchner Briefverteilzentrums der Deutschen Post im Gewerbegebiet Germeringer Norden. In …
Briefzentrum: Verdi appelliert an Stadträte

Kommentare