Fusion der Standorte

Stadtrat bekennt sichklar zur Polizei

  • schließen

Der Stadtrat hat seinen Wunsch bekundet, dass die Polizeiinspektion in Olching bleiben soll. Zudem hat er Bürgermeister Andreas Magg (SPD) dazu ermächtigt, entsprechende Verhandlungen mit dem Präsidium und dem Innenministerium zu führen. 

Olching – Der Beschluss kam auf einen Dringlichkeitsantrag der CSU zustande.

Magg informierte die Räte im Vorfeld darüber, dass er bereits mit dem Polizeipräsidenten gesprochen habe. Dieser habe ihm mitgeteilt, dass derzeit eine Personalberechnung gemacht werde. Erst wenn die Ergebnisse vorlägen, wisse die Polizei, ob ein Neubau nötig sei oder die Inspektionen Olching und Gröbenzell im bestehenden Gebäude zusammengelegt werden könnten, so Magg. Die Fusion mit Gröbenzell solle im März 2019 erfolgen. „Das wäre im Olchinger Gebäude möglich“, sagte der Bürgermeister.

Wie ihm der örtliche Inspektionsleiter versichert habe, seien sowohl die Größe als auch die Bausubstanz des Gebäudes in Ordnung. Zudem habe die Olchinger Inspektion – anders als die Gröbenzeller – einen Einsatzhof für die Fahrzeuge und Schleusenbereiche. „Das Gebäude ist grundsätzlich polizeitauglich“.

Das Haus in Olching ist eines von noch drei Mietgebäuden im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, erklärte Magg. Sollte die Polizei am Standort Olching neu bauen wollen, dann würde man sich dem nicht entgegen stellen, so der Bürgermeister. „Wir sind auch bereit, das Grundstück zu verkaufen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Schmiererei in vier Metern Höhe
Das hätte ins Auge gehen können: Ein Randalierer ist in der Nacht auf Samstag im Gewerbepark Geiselbullach an der B 471 in ein Firmengelände eingestiegen und hat dort in …
Graffiti-Schmiererei in vier Metern Höhe
Einbruchsopfer im Hühnerstall eingesperrt
Ein dreister Einbrecher hat Freitagnacht gegen 1.15 Uhr in der Olchinger Daxerstraße eine 76-Jährige in einen Hühnerstall eingesperrt und dann das Wohnhaus nach …
Einbruchsopfer im Hühnerstall eingesperrt
Über Facebook, Weltfrieden und Belangloses
Ein neuer Teil unserer Tagblatt-Glosse „Ganz Nebenbei“. Heute geht es um Facebook, Weltfrieden und Belangloses.
Über Facebook, Weltfrieden und Belangloses
Puchheim vergibt Ehrenamts-Preis
Die Koordinatoren des Asylhelferkreises, eine Buchhändlerin und der gute Geist der Planie sind die ersten drei Träger der neuen Auszeichnung „Puchheims Puls“, mit der …
Puchheim vergibt Ehrenamts-Preis

Kommentare