+
Hier wird gerade ein Maibaum abtransportiert.

Mit 1,2 Promille erwischt

Straße für Maibaum gesperrt - Autofahrer brettert durch

Olching - Die Olchinger Feuerwehr hatte am Donnerstagabend die Nöscherstraße abgesperrt, um den Maibaum umzulegen. Doch der Fahrer eines Lieferwagens bretterte einfach durch. Er hatte 1,2 Promille.

Gegen 18.40 Uhr hatte die Feuerwehr die Straße dicht gemacht. Doch der 49-jährige Olchinger ließ sich mit seinem VW-Lieferwagen von einem Feuerwehrmann nicht aufhalten, er missachtete dessen Zeichen und fuhr einfach weiter. Als er von einem zweiten Feuerwehrmann angehalten wurde, stellte dieser beim ihm Alkoholgeruch fest und verständigte die Polizei. Bei einem Atemalkoholtest wurde ein Wert von 1,2 Promille ermittelt. Daraufhin wurden eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet.

Die Polizei weist aus diesem Anlass darauf hin, dass Autofahrer immer öfter an Einsatzstellen und bei Veranstaltungen die Weisungen von Feuerwehrkräften missachten. Auch Mitarbeiter etwa vom Technischen Hilfswerk würden ignoriert. Autofahrer seien aber verpflichtet, die Anweisungen aller Einsatzkräfte zu befolgen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Der bis dato einzige Bürgermeisterkandidat des Dorfes, Andreas Folger, ist von der Bürgervereinigung (BV) jetzt offiziell nominiert. Und er hat sich mit der zahlenmäßig …
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Zum 1. Januar ändern sich die Gebühren auf dem Gemeindefriedhof.
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Beerdigungen werden teurer
Die Grafrather müssen für Beerdigungen auf dem Friedhof künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen. Bislang profitierten sie von einem mehr als zwei Jahrzehnte alten …
Beerdigungen werden teurer

Kommentare