Feuerwehr im Einsatz an der Daxerstraße in Olching.
+
Die Feuerwehr wurde wegen eines Brands in einem Gebäude an der Daxerstraße alarmiert - tatsächlich gab es wohl aber nur einen Kurzschluss im Trafohäuschen.

Rund um die Daxerstraße

Stromausfall in Olching: 1500 Haushalte zeitweise vom Netz

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

Am Dienstagvormittag war in Olching zeitweise der Strom weg. Betroffen war das Gebiet rund um die Daxerstraße.

Olching - Am Dienstagvormittag rückten Polizei und Feuerwehr zur Daxerstraße aus. Es gab ein technisches Problem in einem Trafohäuschen, wie es nach ersten Auskünften von der Polizei heißt. Offenbar gab es einen Kurzschluss, nachdem bei Baggerarbeiten ein Kabel beschädigt wurde. Die Folgen waren auch in der Umgebung zu spüren: Das Stromnetz wurde teilweise lahmgelegt, auch in der Hauptstraße. Laut Bayernwerke waren insgesamt 1500 Haushalte betroffen.

Im sozialen Netzwerk Facebook berichten einige User, dass Telefon, Internet und Fernsehen immer noch nicht funktionieren.

Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage mitteilt, war der Strom aber nach etwa 20 Minuten wieder da. Es wurde niemand verletzt und es kam auch niemand zu Schaden. Die Bayernwerke teilen mit, dass die Kunden nach und nach wieder ans Stromnetz angeschlossen wurden. Einige Haushalte an der Daxerstraße waren aber gegen Mittag immer noch ohne Strom.

Die Feuerwehren aus Olching, Esting und Geiselbullach waren ursprünglich auf „Brand in Gebäude“ alarmiert worden. Offenbar hat es kurz geraucht, allerdings nicht wirklich gebrannt, wie ein Feuerwehrsprecher sagt. Somit war die Lage schnell unter Kontrolle.

Die Einsatzkräfte kümmerten sich noch darum, dass die benachbarte Bäckerei schnell wieder Strom bekam. Die Bayernwerke waren vor Ort, um die Stromversorgung wieder herzustellen.

Mehr Nachrichten aus Olching lesen Sie hier.

Auch interessant

Kommentare