+
Da helfen nur noch Kerzen und Taschenlampen: In Olching gingen am Donnerstagabend in 150 Wohnungen plötzlich die Lichter aus. 

150 Haushalte und Müllverbrennungsanlage betroffen

Dunkle Wohnungen in Olching: Darum fiel der Strom aus

  • schließen

Am Donnerstagabend war es in Teilen von Olching plötzlich zappenduster: Der Strom war weg. Das war die Ursache. 

Olching - Plötzlich gingen alle Lichter aus. „Lustig, wie man von außen die Taschenlampen in den Wohnungen beobachten kann“, schrieb jemand in der Olching-Gruppe des sozialen Netzwerkes Facebook. Am Donnerstagabend fiel im Olchinger Stadtteil Graßlfing der Strom ungefähr zwischen 18.40 und 20.10 Uhr aus. Es dauerte nicht lange, bis auch im Internet darüber ausführlich debattiert wurde.  Im Weihnachtshaus gehen auch die Lichter aus -allerdings aus einem anderen Grund

Licht ins Dunkle brachte Bayernwerk-Sprecher Christian Martins schließlich am Freitagvormittag auf Tagblatt-Anfrage. Die Ursache für den Stromausfall war ein defektes Mittelspannungskabel. „Diesmal also kein Bagger und keine Baustelle“, erklärt Martins. Die Techniker machten sich sofort abschnittsweise auf die Suche und fanden die kaputte Leitung nahe der Otto- und Leopoldstraße. Um die 150 Haushalte waren laut Martins betroffen – und außerdem die Müllverbrennungsanlage in Geiselbullach (GfA). 

Stromausfall in Olching: Müllverbrennungsanlage auch betroffen

Es gab nämlich noch einen Folge-Defekt, nachdem die erste Leitung kaputt war und davon war eben die GfA betroffen. Der Strom war hier eine halbe Stunde weg. Laut GfA-Chef Thomas König blieb dies aber ohne Konsequenzen. „Wir machen ja selber Strom, wir müssen da abgesichert sein“, erklärte er auf Tagblatt-Anfrage. Sprich: Für solche Fälle ist vorgesorgt. 

Die Stromversorgung läuft bereits seit Donnerstagabend wieder – allerdings wurde die fehlerhafte Stelle nur überbrückt. Laut Christian Martins waren die Techniker am Freitag noch vor Ort, um die defekten Stellen zu reparieren. Davon würden die Kunden aber nichts mehr mitbekommen, so der Bayernwerk-Sprecher.

Am Donnerstag war in Olching sowieso einiges los. So zog sich auch eine rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Treppe statt Trampelpfad zum Bahnsteig
Der Trampelpfad zum nördlichen Bahnsteig am Bahnhof Harthaus wird bald Geschichte sein. Die Stadt errichtet hier auf eigene Kosten eine Treppe. Auch die Situation für …
Treppe statt Trampelpfad zum Bahnsteig
Navi leitet über Straße, die es nicht gibt
Ortsunkundige Autofahrer könnten derzeit in Olching in eine fiese Falle tappen: Ein Navigationssystem leitet sie über eine Straße, die es gar nicht gibt. Besonders …
Navi leitet über Straße, die es nicht gibt
Er brennt 720 Liter Schnaps im Jahr – und lädt zur Verkostung in die Erzabtei
Premiere in der Erzabtei St. Ottilien: Zum ersten Mal lädt das Kloster zu einer Schnapsverkostung ein.
Er brennt 720 Liter Schnaps im Jahr – und lädt zur Verkostung in die Erzabtei
Deshalb wehren sich Anwohner gegen geplante Eishalle
Sie wohnen gegenüber des Eisstadions und haben die Nase gestrichen voll. Die lärmgeplagten Anwohner der Holzhofstraße fühlen sich von der Stadt und dem EV …
Deshalb wehren sich Anwohner gegen geplante Eishalle

Kommentare