+
Beispielfoto

An der Roggensteiner Straße

Südwest-Umfahrung Olching: Jetzt wird wieder gerodet

Für die geplante Olchinger Südwest-Umfahrung fällt das Staatliche Bauamt in Freising ab kommendem Montag Bäume an der Roggensteiner Straße. 

Olching - Die Rodungsarbeiten dienen als Vorbereitung für den Bau eines Kreisverkehrs, an dem die Umgehungsstraße von der bestehenden Staatsstraße abzweigt. Wie die Behörde mitteilt, werden auf der Ostseite der Roggensteiner Straße einzelne Bäume entfernt, auf der Westseite müssen Buschwerk und Sträucher gerodet werden. Die Arbeiten sollen bis Ende Februar abgeschlossen sein

Durch die Rodung einzelner, im unmittelbaren Straßenbereich stehender Bäume und den Abtransport des Holzes kann es zu kurzzeitigen Behinderungen auf der Staatsstraße kommen, so das Bauamt. Nach den Rodungsarbeiten werden vorhandene Leitungen umgelegt, damit noch heuer mit Bauarbeiten im Streckenbereich begonnen werden kann. 

Bereits im vergangenen Jahr hatten erste Rodungen stattgefunden. Unterdessen gibt es weiter Widerstand gegen die Umfahrung. Gröbenzell hat sogar eine Petition gestartet,die Grünen laufen Sturm gegen die Straße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

19 Millionen Euro für Umbau der Schule
Auf die Stadt Puchheim kommt ein Schulbauprojekt zu, das alle bisherigen Investitionen in den Schatten stellt. Für den Umbau und die Erweiterung der Laurenzer Schule in …
19 Millionen Euro für Umbau der Schule
Schulbus nimmt Fahrt auf
Die Busbeförderung für Schulkinder am Nachmittag von der Mittagsbetreuung in Hattenhofen heim nach Oberschweinbach geht in die nächste Runde.
Schulbus nimmt Fahrt auf
Krippenausbau als Notfallplan
Die Kinderkrippe Rassobande in Grafrath soll eine vierte Gruppe bekommen. Das hat der Gemeinderat nun grundsätzlich beschlossen, obwohl sich die Erweiterung baulich …
Krippenausbau als Notfallplan
Die Erfolgsgeschichte des Repair-Cafés geht weiter
Seit über fünf Jahre wird in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) am Bahnhofsplatz ein Repair-Café angeboten. 
Die Erfolgsgeschichte des Repair-Cafés geht weiter

Kommentare