+
Beispielfoto

An der Roggensteiner Straße

Südwest-Umfahrung Olching: Jetzt wird wieder gerodet

Für die geplante Olchinger Südwest-Umfahrung fällt das Staatliche Bauamt in Freising ab kommendem Montag Bäume an der Roggensteiner Straße. 

Olching - Die Rodungsarbeiten dienen als Vorbereitung für den Bau eines Kreisverkehrs, an dem die Umgehungsstraße von der bestehenden Staatsstraße abzweigt. Wie die Behörde mitteilt, werden auf der Ostseite der Roggensteiner Straße einzelne Bäume entfernt, auf der Westseite müssen Buschwerk und Sträucher gerodet werden. Die Arbeiten sollen bis Ende Februar abgeschlossen sein

Durch die Rodung einzelner, im unmittelbaren Straßenbereich stehender Bäume und den Abtransport des Holzes kann es zu kurzzeitigen Behinderungen auf der Staatsstraße kommen, so das Bauamt. Nach den Rodungsarbeiten werden vorhandene Leitungen umgelegt, damit noch heuer mit Bauarbeiten im Streckenbereich begonnen werden kann. 

Bereits im vergangenen Jahr hatten erste Rodungen stattgefunden. Unterdessen gibt es weiter Widerstand gegen die Umfahrung. Gröbenzell hat sogar eine Petition gestartet,die Grünen laufen Sturm gegen die Straße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Harthaus: Der lange Weg vom Trampelpfad zur Treppe
Das jahrelange Warten hat ein Ende. Noch in diesem Jahr wird der Trampelpfad, der vom nördlichen P&R-Platz des Bahnhofs Harthaus zum Bahnsteig führt, durch eine Treppe …
Harthaus: Der lange Weg vom Trampelpfad zur Treppe
Volksverhetzung und Holocaustleugnung: FDP-Poltiker mit Skandal-Post - Partei entsetzt
Die FDP im Landkreis geht auf Distanz zum Brucker Stadtrat Herwig Bahner. Nach einem rechtsextremen Facebookpost verlangen Politiker von ihm eine „öffentliche Erklärung …
Volksverhetzung und Holocaustleugnung: FDP-Poltiker mit Skandal-Post - Partei entsetzt
Darum werden hier Bäume gefällt
Wer von Eichenau nach Emmering fährt, kann es nicht übersehen: Entlang des stillgelegten Bahndamms aus der Hitler-Zeit werden großflächig Bäume gefällt. Warum war …
Darum werden hier Bäume gefällt
Kommunale Blitzer sind ein Draufzahl-Geschäft
Die kommunale Verkehrsüberwachung wird für die Gemeinde immer mehr zum Draufzahlgeschäft. 
Kommunale Blitzer sind ein Draufzahl-Geschäft

Kommentare