199 km/h vor der Grundschule Graßlfing: Da kann etwas nicht stimmen.
+
199 km/h vor der Grundschule Graßlfing: Da kann etwas nicht stimmen.

Olching

Tempo-Messgeräte außer Rand und Band

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

Ein Autofahrer staunte neulich nicht schlecht, als das Tempo-Messgerät vor der Grundschule Graßlfing ganze 199 Stundenkilometer anzeigte. Erlaubt sind da tagsüber nur 30 Stundenkilometer. Daran hat sich der Autofahrer auch brav gehalten, wie er beteuert.

Olching - Doch ein Blick auf die Aufnahmen seiner Armaturenbrettkamera macht es ganz deutlich: Auf der Anzeige leuchtet die 199 in roten Ziffern. Kurz davor sieht man aber auch zwei weiße Striche aufblinken wie ein Pausenzeichen, als wäre das Gerät defekt. Der Autofahrer stellte das Bild in die Facebook-Gruppe „Du kommst aus Olching wenn...“. Sein Kommentar: „Ich glaube, ich habe vorhin einen neuen Highscore aufgestellt.“ Ein anderer Kommentator konnte das noch toppen: Er sei mit 305 Stundenkilometer da durchgerauscht – zumindest laut Anzeige. Was ist da also los?

Eine Rückfrage bei der Stadt Olching ergibt, dass es wohl tatsächlich Probleme gab und zwar gleich bei mehreren Tempo-Anzeigen. Die Mitarbeiter des Bauhofes waren allerdings bereits am Montag unterwegs, um die Geräte zu prüfen und falls nötig neu zu programmieren. „Bis alle Messgeräte kontrolliert sind, wird es mit Sicherheit Dienstagnachmittag“, wie Rathaus-Sprecherin Martina Sohn am gestrigen Dienstag mitteilte. Dann sollte aber auch alles wieder normal laufen.

Eine Erklärung für die Probleme könnte die Zeitumstellung sein. Möglicherweise habe diese die Geräte durcheinander gebracht. Diese war allerdings erst in der Nacht auf vergangenen Sonntag. Der Vorfall in der Schulstraße ereignete sich bereits am Freitagnachmittag.  gar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare