+
Stefan Fioretti an der Theke.

Beim Nöscherplatz

Trotz Krise: Neues Café in Olching eröffnet

  • Peter Loder
    vonPeter Loder
    schließen

Bist du verrückt, in dieser Krisenzeit eine Wirtschaft zu eröffnen? Anderswo machen die Kneipen dicht, und du machst auf? Solche und ähnliche Sprüche musste sich Stefan Fioretti zuletzt massenweise anhören. Doch der Olchinger Gastronom ist auf diesem Ohr taub.

Olching Am Freitag eröffnete der 50-Jährige im Herzen der Amperstadt sein Insel-Café (das ehemalige „Café Basti“). Ein mutiger Schritt in einer corona-gebeutelten Branche, der ihm nun sogar die Aufmerksamkeit von TV-Teams beschert. Fioretti, der in Olching schon mal das „Mikarino“ am Bahnhof und in Puchheim das „Stephans“ betrieben hat, glaubt an sein Konzept („Etwas Kleines, das man stemmen kann“), wenngleich er das Projekt „nirgendwo anders als in Olching“ gewagt hätte. „Hier kennen mich die Leute, hier tu’ ich mich leichter.“

Ein starkes Haus

Für das „geniale Haus“ am verkehrsberuhigten, parallel zur Hauptstraße verlaufenden „Auf der Insel“-Weg hatte der waschechte Münchner, der als Stephan Pirklbauer geboren ist, dann aber den italienischen Namen seiner Gattin Linda annahm, schon immer ein Faible. Ein Blickfang, sagt er über das denkmalgeschützte Gebäude, zu dem „das Krumme und Schiefe einfach dazu gehört“.

Gemeinsam mit Horst Brehmer, dem Hausbesitzer und Architekten, nahm er den kompletten Innenumbau des Gebäudes in Angriff. Nun hat die in drei thematisch unterschiedliche Räume aufgeteilte Café-Bar mit knapp 40 Sitzplätzen (und ein paar sonnigen Terrassentischen) den Charme eines Wiener Kaffeehauses. Dazu passend wurde die kultige „Austria-Project“-Band zum 2021 geplanten Auftakt einer Livekonzert-Serie bereits fix engagiert.

Geöffnet hat das Insel-Café täglich außer montags von 8.30 bis 21 Uhr. Eine spätere Sperrstunde ist auch nach Ende der coronabedingten Einschränkungen nicht geplant. „In meinem Alter muss man etwas früher ins Bett“, sagt der 50-Jährige.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen
Einem Kometen-Spezialisten gelangen am Nachthimmel in Oberbayern ungewöhnliche Aufnahmen. Er fotografierte den selten Kometen „Neowise“, der im Juli zu sehen ist.
Erscheinung am Nachthimmel in Bayern: Spektakuläre Fotos zeigen Weltraum-Phänomen
Grüße in den Kongo zum Priesterjubiläum
Vor über 40 Jahren verließ der damalige Kaplan Josef Aicher die Kirchengemeinde in Olching, um als Missionar in den Kongo zu gehen. Doch die Verbindung in die Heimat …
Grüße in den Kongo zum Priesterjubiläum
Das sind die Pläne fürs neue Don-Bosco-Heim
Es hat eine Zeit gebraucht: Vor sieben Jahren gab es die ersten Entscheidungen, es folgten etliche Diskussionen, nun wurden die fertigen Pläne für den Neubau des …
Das sind die Pläne fürs neue Don-Bosco-Heim
Baggern am Kreisel Nummer 10
Der neue Kreisverkehr Höhe Gernlinden, der das geplante Kleingewerbegebiet anbinden soll, ist im Werden. 
Baggern am Kreisel Nummer 10

Kommentare