Ein Rechtschreibfehler und seine Folgen: Bei genauerem Hinsehen entdeckt man, dass der letzte Buchstabe überklebt worden ist. Foto: peter weber

Straßenschilder mit Rechtschreibfehler 

Das überklebte „t“

  • schließen

Nanu, was ist denn das? Sieht man genauer hin, dann erkennt man etwas Irritierendes auf den neuen Straßenschildern, die auf die Prof.-Schmid-Straße in Geiselbullach hinweisen. Ein Buchstabe ist überklebt. Aber warum?

OlchingDie Antwort weiß Olchings Bauamtsleiter Markus Brunnhuber. „Das wurde falsch geschrieben“, erklärt er. Der Herr, nach dem die Straße benannt ist, schreibt sich nämlich mit „d“ und nicht mit „dt“. Deshalb habe man das „t“ überklebt – zumindest vorerst. Denn die Schilder sollen in den nächsten Wochen wieder ausgetauscht werden, so Brunnhuber.

Ob der Fehler im Rathaus oder bei der Firma, die die Schilder herstellt, passiert ist, weiß Brunnhuber nicht. Auf die Frage, ob man denn nachforschen wolle, antwortet er nur mit „mal schauen“.

Namenspatron der Straße, die es bereits seit etlichen Jahren in Geiselbullach gibt, ist der Kirchenmusiker Heinrich Kaspar Schmid, der in dem Ort lebte und 1953 dort gestorben ist. Der Komponist gab auch noch einer anderen Straße in Olching den Namen: der Heinrich-Kaspar- Schmid-Straße. Warum es zwei Straßen gibt, die den gleichen Namenspatron haben, erklärt sich Vize-Bürgermeister Robert Meier mit der einstigen Selbstständigkeit der Ortsteile. 1972 wurden diese zur Gemeinde Olching zusammengelegt.  (ed)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein ehrlicher Finder aus Afghanistan
Hut ab vor diesem Asylbewerber: Ohne lange zu überlegen, hat er eine am Brucker Bahnhof gefundene Brieftasche zu Fuß quer durch die Stadt zur Polizeiinspektion gebracht.
Ein ehrlicher Finder aus Afghanistan
Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
In fünf Abschnitten bis zum Jahr 2025 wird die Erneuerung von gut 15 Kilometern Rohrnetz in Alling abgewickelt. Das kostet insgesamt 8,3 Millionen Euro.
Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Der Streit um die neuen Friedhofsgebühren in Emmering geht weiter: Der Gemeinderat konnte sich nicht einigen. Jetzt will der Bürgermeister die Kommunalaufsicht …
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt
Sollen Straßennamen mit Nazi-Hintergrund weg oder nicht? In Bruck zieht sich diese Debatte seit Jahren. Nun können dieBürger neue Namen vorschlagen.
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt

Kommentare