Bei einem Unfall am Freitagabend in Esting sind ein Autofahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden. Ihr Porsche ist nur noch Schrott. Sachschaden: rund 30 000 Euro.

Polizeireport

Zwei Schwerverletzte, 30.000 Euro Schaden

Bei einem Unfall am Freitagabend in Esting sind ein Autofahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden. Ihr Porsche ist nur noch Schrott. Sachschaden: rund 30.000 Euro.

Olching– Gegen 19 Uhr war ein 44-jähriger Porschefahrer auf der Neu-Estinger Straße unterwegs, von Neu-Esting kommend in Richtung Olching. Unmittelbar vor der dortigen Fünf-Löcher-Brücke geriet er dabei mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Das Auto kam von der Spur ab und prallte dann mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Durch diesen Aufprall zogen sich sowohl der Fahrzeuglenker als auch dessen Beifahrerin schwerere Verletzungen zu. Laut Olchinger Polizei ist derzeit noch nicht genau abzuschätzen, wie schwer die Verletzungen sind.

Auch zur Unfallursache gibt es keine abschließende Aussage. Derzeit geht die Polizeiinspektion Olching davon aus, dass das Auto vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Rutschen geriet.

An der Unfallstelle war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Zudem waren Mitglieder der Feuerwehr Olching vor Ort.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare