Olching

Betrug beim Miet-Chalet

Olching – Für das Silvesterwochenende hatte ein 49-jähriger Olchinger ein Chalet in Kitzbühl über eine vermeintliche Berliner Agentur gebucht. Er leistete eine Anzahlung von 865 Euro. 

Beim Eintreffen in Österreich stellte sich heraus, dass es das Mietobjekt gar nicht gibt. Wie die Polizei herausfand, sind mit der gleichen Masche allein in Bayern mehrere Personen geschädigt worden. Ob sich über die Bankverbindung der Täter ermitteln lässt, muss noch geprüft werden, da zu solchen Zwecken oft Bankkonten mit gefälschten Papieren eröffnet werden.

Die Polizei warnt: Grundsätzlich sollte man unbekannten Firmen/Menschen, die man nie persönlich kennengelernt oder gesehen hat, kein Geld überweisen oder auf sonstige Forderungen eingehen. Gerade im Internet tummelten sich viele Betrüger, die an der Gutgläubigkeit ihrer Mitmenschen viel Geld verdienen wollen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Haltestellen-Verlagerung sorgt für Verwirrung: Bus kommt nicht
Etwa 30 Brucker haben am Montag ihren Bus in Richtung S-Bahn verpasst. Der Grund ist aber nicht etwa, dass sie zu spät an der Haltestelle waren. Sondern dass der Bus an …
Haltestellen-Verlagerung sorgt für Verwirrung: Bus kommt nicht
Rauchsäule über Biburg
Im Allinger Ortsteil Biburg ist es am Montag Vormittag zu einem Brand in einer Autowerkstatt gekommen. Ein Mitarbeiter erlitt eine Rauchgasvergiftung.
Rauchsäule über Biburg
Der beste Elvis seit Elvis rockt Bruck
Seine Fans feiern ihn als den besten Elvis seit Elvis. Und auch wenn Shawn Vegvary noch viel mehr auf dem Kasten hat, als den King of Rock’n’Roll zu imitieren – ohne …
Der beste Elvis seit Elvis rockt Bruck
30 Jahre Jexhof: Jubiläumsjahr im Bauernhof-Museum
 Dieses Jahr ist ein ganz besonderes für das Bauernhofmuseum Jexhof, denn heuer feiert es seinen 30. Geburtstag. Landrat Thomas Karmasin, Vertreter des Jexhofs und …
30 Jahre Jexhof: Jubiläumsjahr im Bauernhof-Museum

Kommentare