+

Geiselbullach

Wasserrohrbruch: Campingplatz überflutet

Venedig in Geiselbullach? Diesen Scherz erlaubte sich die Geiselbullacher Feuerwehr in ihrem Einsatzbericht.

 Einige Camper erlebten nämlich eine böse Überraschung: Sie fanden sich plötzlich in einer Lagune vor, die Plätze waren überflutet. Die Feuerwehr konnte innerhalb von kurzer Zeit eine gebrochene Hauptwasserleitung als Ursache ausmachen. 15 Einsatzkräfte waren dann etwa zwei Stunden lang damit beschäftigt, den Campingplatz wieder trocken zu legen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Er hatte sich nur beschwert, dass sie im Bahnhof Gröbenzell auf den Boden spuckten: Daraufhin schlug eine Gruppe Jugendlicher auf einen 22-Jährigen ein und verfolgte ihn …
22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
Egenhofen wächst deutlich langsamer als seine Nachbargemeinden. Der Bürgermeister will deshalb auf den Neubau eines Kinderhauses verzichten. Bei den Eltern haben die …
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
So mildert man die Angst vor Hunden
Hundehasser, die Giftköder auslegen. Kampfhund Chico, der zwei Menschen tötete: Das sind Themen, die Schlagzeilen machen. Hundepsychologin Alexandra Hoffmann erklärt, …
So mildert man die Angst vor Hunden
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
 Ein bewegtes und langes Leben ist zu Ende gegangen: Die ehemalige Pfarrsekretärin Helene Sebald ist im Alter von 92 Jahren im Eichenauer Seniorenheim nach längerer …
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen

Kommentare