Bedarfsplan

Wo Olchings Feuerwehren zusammenarbeiten könnten

Olching – Viele Ausrüstungsgegenstände, die die Feuerwehr benötigt, gibt es in Olching in vierfacher Ausführung. Denn die Stadt hat – bedingt durch die ehemals eigenständigen Orte – vier Feuerwehren.

 Im Rahmen der Aufstellung des Feuerwehrbedarfsplans wurde über mögliche Synergieeffekte nachgedacht, sprich welche Sachen man wie gemeinsam nutzen könnte. Die Ergebnisse hat Josef Gigl, Kommandant der Olchinger Wehr, nun im Hauptausschuss vorgestellt.

Im Bereich der Ausbildung arbeiten die vier Wehren bereits seit längerem zusammen, so Gigl. Durchaus vorstellbar ist ein zentrales Notfalllager insbesondere für Hochwasser-Equipment. Jede Wehr möchte aber auch weiterhin Ausrüstung für kleinere Einsätze vorrätig haben.

Auch einer zentralen Atemschutzwerkstatt stehen die vier Wehren positiv gegenüber, allerdings mit Einschränkungen. Nur die Flaschen sollen dort wieder aufgefüllt und größere Wartungen durchgeführt werden. Dafür sorgen, dass die Gerätschaften wieder einsatzbereit sind, wollen die Wehren weiterhin selbst. Auch an den drei Schlauchwaschanlagen soll festgehalten werden.

Eine zentrale Kleiderkammer können sich laut Gigl drei der vier Wehren vorstellen. „Das bedeutet aber, dass keiner mehr seine persönliche Einsatzkleidung hat.“ Auch über ein einheitliches Erscheinungsbild bei Fahrzeugbeklebung und Einsatzbekleidung wurde nachgedacht. „Da gäbe es durchaus einen gemeinsamen Nenner“, sagt Gigl. So wäre beispielsweise ein gemeinsames Stadtwappen auf den Fahrzeugen und der Name der Stadtteil-Wehr denkbar. Letztendlich sei das aber eine politische Entscheidung. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist am Olchinger See 
Mehrere Badegäste haben am Dienstag gegenüber der Polizei von einem Exhibitionisten am Olchinger See berichtet. Die Beamten bitten weitere Augenzeugen, sich zu melden.
Exhibitionist am Olchinger See 
Oliver aus Emmering
Lucia Drusova und Matus Drusa aus Emmering haben jetzt vier Kinder, denn kürzlich erblickte Oliver (3530 Gramm, 53 Zentimeter) das Licht der Welt. Zuhause freuen sich …
Oliver aus Emmering
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
 Die Pläne für den Bau eines Supermarkts im Grafrather Zentrum verzögern sich erneut.
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
3000 Haushalte ohne Strom 
Nichts ging mehr am Mittwochmorgen. In großen Teilen von Olching, Esting, Geiselbullach, Maisach, Gernlinden und Bergkirchen (Kreis Dachau) war der Strom ausgefallen. …
3000 Haushalte ohne Strom 

Kommentare