Auf der Leiter: „Micarino“-Chef Stephan Pirklbauer zieht seiner Bar ein schwarz-rot-goldenes Kleid über. foto: weber

Fußball-EM

Das ist die wohl größte Flagge im Landkreis

Olching - Das ist mal eine Fan-Flagge: Vor einem Olchinger hängt die wohl größte Deutschlandfahne des Landkreises.  

Stolze sechs mal dreieinhalb Meter misst der schwarz-rot-goldene Stoff, den Wirt Stephan Pirklbauer mit Hilfe eines Freundes und einer hohen Leiter quasi um sein gesamtes Lokal – vom Eingangsbereich bis zur Terrasse – gewickelt hat. Das „Micarino“, eine Cocktailbar an der Olchinger Hauptstraße, ist nun während der Fußball-Europameisterschaft ein echter Blickfang entlang der Ortsdurchfahrt. „Die Leute machen in ihren Autos ganz schön große Augen, wenn sie vorbeifahren“, erzählt der Wirt begeistert.

Angeschafft hat sich Pirklbauer die Riesenflagge bereits vor zwei Jahren anlässlich der Weltmeisterschaft. „Eigentlich wollte ich eine, die doppelt so groß ist. Zwölf Meter lang“, verrät der Fußballfan. Aber die war selbst im Internet nicht so leicht zu finden. Also begnügte sich der Wirt erst einmal mit der „kleinen“ Version. Doch jetzt hat er eine Idee. „Vielleicht kaufe ich mir bis zur EM-Finalphase in ein paar Wochen noch einmal die gleiche. Dann hab’ ich meine zwölf Meter und kann tatsächlich das ganze Haus verhüllen.“

Dass man dann nicht mehr durch die Fenster sehen kann, ist dem Wirt wurscht. „Die nächsten Wochen geht’s nur um Fußball. Das wird ein richtiger Marathon. Wir zeigen alle Spiele, mit und ohne deutsche Beteiligung“, sagt Pirklbauer, der davon träumt, eines Tages bei einem Spiel unserer Nationalelf im Stadion dabei zu sein. Aber bis es soweit ist, feuert der Wirt seine Helden vor dem Fernseher in seinem Lokal an. Nächster Termin ist heute Abend, 21 Uhr. Dann treten Jogis Jungs gegen die Polen an.

Pirklbauer glaubt, dass die Fahne ein Glückbringer ist. Denn: Als er sie vor zwei Jahren erstmals an seiner Bar aufgehängt hat, ist Deutschland bekanntermaßen Weltmeister geworden.  can

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dächer machen Kottgeiseringern Sorgen
Zuerst die Bestandserhebung, dann die Entwicklungsplanung. Zuerst der alte Ortskern, dann die weiter außen liegende Bebauung. 
Dächer machen Kottgeiseringern Sorgen
Brücke über Baywa-Graben wird neu gebaut
Die Brücke über Baywa-Graben ist in einem schlechten Zustand. Eine erneute Sanierung lohnt sich nicht mehr. Daher soll sie neu gebaut werden. Auch der Gehweg soll …
Brücke über Baywa-Graben wird neu gebaut
In der alten Jakosbskirche ist die staade Zeit wirklich still
Zum 46. Mal hat die „Volksmusik im Advent“ in der Dorfkirche St. Jakob mit leisen Tönen die Zuhörer beschenkt. Allein schon der Raum der alten Kirche gebietet Ruhe, …
In der alten Jakosbskirche ist die staade Zeit wirklich still
Hallenbad: Architekten dürfen loslegen
Der erste Preisträger des Architektenwettbewerbs zur Erweiterung des Hallenbads ist jetzt vom Stadtrat mit der Durchführung beauftragt worden. Die Detailplanung wird …
Hallenbad: Architekten dürfen loslegen

Kommentare