+

Polizeibericht

Zu schnell gefahren: Ein Verletzter und 20 000 Euro Schaden

Olching - 20 000 Sachschaden und ein leicht verletzter Fahrer - das ist die Bilanz eines Glätteunfalls am frühen Mittwochmorgen in Olching.

Gegen 5.45 Uhr war ein 29-Jähriger aus Fürstenfeldbruck mit seinem Fiat auf der Staatststraße 2345 von Olching in Richtung Gernlinden unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann für die winterlichen Witterungsverhältnisse jedoch zu schnell. Auf Höhe der Amperbrücke kam er ins Schleudern. Daraufhin prallte er zuerst gegen die Leitplane, streifte dann den entgegenkommenden BMW einer Bruckerin (40) und blieb anschließend auf der rechten Leitplanke liegen.

Der Fiat-Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck. Der Sachschaden liegt bei rund 20 000 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Insolvenzantrag: Der SCF ist pleite
Der SC Fürstenfeldbruck, einst stolze Nummer eins im Fußball-Landkreis, ist pleite. Unmittelbar vor dem Donnerstagabend-Training bestätigte Präsident Jakob Ettner dem …
Insolvenzantrag: Der SCF ist pleite
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Fünf Tage war der Supermarkt in der Unteren Au von der Außenwelt quasi abgeschnitten. Die Teerarbeiten auf der Staatsstraße sind zwar früher fertig geworden als geplant …
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Auf den örtlichen Friedhöfen könnte es bald eine neue Bestattungsmöglichkeit geben: das Urnengemeinschaftsgrab.
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Am frühen Donnerstagmorgen passierte bei Mammendorf ein schwerer Unfall. Ein 16-Jähriger musste danach ins Krankenhaus.
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt

Kommentare