+

Polizeibericht

Zu schnell gefahren: Ein Verletzter und 20 000 Euro Schaden

Olching - 20 000 Sachschaden und ein leicht verletzter Fahrer - das ist die Bilanz eines Glätteunfalls am frühen Mittwochmorgen in Olching.

Gegen 5.45 Uhr war ein 29-Jähriger aus Fürstenfeldbruck mit seinem Fiat auf der Staatststraße 2345 von Olching in Richtung Gernlinden unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann für die winterlichen Witterungsverhältnisse jedoch zu schnell. Auf Höhe der Amperbrücke kam er ins Schleudern. Daraufhin prallte er zuerst gegen die Leitplane, streifte dann den entgegenkommenden BMW einer Bruckerin (40) und blieb anschließend auf der rechten Leitplanke liegen.

Der Fiat-Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck. Der Sachschaden liegt bei rund 20 000 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pausenhof der Martinschule soll schön werden
Kaum Spielgeräte, viel Asphalt, wenig Abwechslung: So sieht der Pausenhof der Olchinger Martinschule aus. Doch nun wird der Hof wird umgestaltet. Unter anderem entsteht …
Pausenhof der Martinschule soll schön werden
Suche nach Malina Klaar soll auf der Donau fortgesetzt werden
Regensburg - Malina Klaar ist verschollen. Seit Sonntag wird die 20-jährige Studentin vermisst. Nun wollen Polizisten auch in der Donau suchen.
Suche nach Malina Klaar soll auf der Donau fortgesetzt werden
„Malina, melde Dich“
Im Fall der in Regensburg vermissten Studentin Malina Klaar richten sich die Hoffnungen der Ermittler auf das gefundene Handy. Die Auswertung ist aber schwierig. Die …
„Malina, melde Dich“
Malinas Handy soll neue Erkenntnisse bringen
Regensburg - Seit dem Wochenende wird die 20-jährige Studentin Malina Klaar vermisst. Inzwischen wurde ihr Handy am Donauufer in Regensburg gefunden. Die Polizei will …
Malinas Handy soll neue Erkenntnisse bringen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare