Ein dicker Brocken im Haushalt sind die Schulen. In der Estinger Grundschule muss besonders viel gemacht werden.

Auftakt der Haushaltsberatungen

Olching steckt viel Geld in Schulen und Kinderbetreuung

Olching – Später als sonst ist die Stadt in die Haushaltsberatungen eingestiegen. Wurde der Etat-Entwurf den Ausschüssen in den Vorjahren immer schon im November/Dezember vorgelegt, war es heuer erst im Januar soweit.

Grund dafür ist der personelle Engpass in der Kämmerei. „Dass wir so spät beginnen, hat aber auch einen Vorteil“, sagte Bürgermeister Andreas Magg (SPD) im Sozialausschuss, der als erstes Gremium über den Haushalt diskutierte. Man kenne nun die genaue Höhe der Kreisumlage und der Schlüsselzuweisung. „In den Vorjahren mussten wir die immer abschätzen.“

Insgesamt bleibt die finanzielle Lage in Olching eher weiterhin angespannt, aber mit einer Tendenz nach oben. „Wir sind glücklich mit der Situation, wie sie ist“, sagt Rathausgeschäftsleiter Jürgen Koller auf Nachfrage. So könnten Investitionen auch aus dem Verwaltungshaushalt gestemmt, sprich durch die laufenden Einnahmen gedeckt werden. Neue Kredite werden nach dem derzeitigen Stand nicht notwendig sein, so Koller.

Insgesamt kommen auf die Stadt in den nächsten Jahren große finanzielle Herausforderungen zu. Das betrifft vor allem den Bau des neuen Kinderhauses am Münchner Berg und die Schulen. Denn es ist dringend nötig, dass die Gebäude modernisiert werden – auch um den zu erwartenden Schülerzahlen gerecht zu werden. „Das wird nicht billig“, sagt Koller.

In punkto Gewerbesteuereinnahmen wird eine Steigerung erwartet. Lagen die Einnahmen 2015 noch bei 6,5 Millionen Euro, werden für dieses Jahr 7,2 Millionen Euro erwartet. Trotzdem fehlen laut Koller in diesem Bereich immer noch Millionen. „Das muss ausbaufähig sein, weil man die Herausforderungen der Zukunft und auch die der Gegenwart finanzieren muss.“

Der Verwaltungshaushalt 2015 schließt mit rund 46,6 Millionen Euro an Einnahmen. Dem stehen Ausgaben in Höhe von rund 43 Millionen Euro gegenüber. Im Vermögenshaushalt sind rund 9,3 Millionen Euro verzeichnet. Wie viel Geld die Stadt letztendlich ihren Rücklagen zuführen kann, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Das werden die Haushaltsberatungen ergeben.

Als nächstes diskutiert der Bauausschuss am Dienstag, 18.30 Uhr, über den Etat-Entwurf.  (ed)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreis-Politik will Schlachthof halten
Klares Signal der Kreispolitik nach den Vorkommnissen im Brucker Schlachthof: Auch in Zukunft soll es einen regionalen Schlachthof mit Beteiligung des Landkreises geben. …
Kreis-Politik will Schlachthof halten
Zwei Hausärzte, zwei Welten
Olching - Als Peter Rüth 1968 Dorf-Doktor wurde, musste er gleich einem Kind auf die Welt helfen. Sein Sohn arbeitet heute in der gleichen Straße – und hadert manchmal …
Zwei Hausärzte, zwei Welten
Zum krönenden Abschluss drei knifflige Duelle
Die letzte Abstimmung läuft: Bis Donnerstag, 12 Uhr, haben die Tagblatt-Leser die Wahl über drei Partien, bei denen es äußerst knifflig zugeht.
Zum krönenden Abschluss drei knifflige Duelle
 Schildkröte auf der Straße: Motorradfahrerin stürzt
Plötzlich war eine Schildkröte auf der Straße - und das hatte Folgen.
 Schildkröte auf der Straße: Motorradfahrerin stürzt

Kommentare