1 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
2 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
3 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
4 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
5 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
6 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
7 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
8 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.

Pappeln an der Amper gefällt: Bilder

Pappeln an der Amper gefällt: Bilder

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Olching
Die Bilder: Proklamation des Olchinger Prinzenpaares
Die Bilder: Proklamation des Olchinger Prinzenpaares
Olching
Vom Kaufobjekt zum Schrottauto: die Bilder
Ein junger Mann wollte sich einen BMW zulegen, vereinbarte eine Probefahrt und schrottete das Auto komplett. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt.
Vom Kaufobjekt zum Schrottauto: die Bilder
Brucker Leonhardi-Fahrt - die Bilder
Tradition trotzt dem Regen: Heuer gab es bei der Brucker Leonhardi-Fahrt vor allem Regen, Regen, Regen. Die vierbeinigen Hauptakteure konnte das freilich nicht …
Brucker Leonhardi-Fahrt - die Bilder