1 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
2 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
3 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
4 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
5 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
6 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
7 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.
8 von 22
An der Amper mussten aus Sicherheitsgründen zwei Pappeln gefällt werden. Da sie auf schwer zugänglichem Gelände an der Ortsgrenze zwischen Fürstenfeldbruck und Emmering standen, setzte das Wasserwirtschaftsamt ein so genannter Schreitbagger zum Einsatz. Der überquerte den Fluß auf vier beweglichen Stelzen.

Pappeln an der Amper gefällt: Bilder

Pappeln an der Amper gefällt: Bilder

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Puchheim
Bilder: Stadtlauf in Puchheim
Bilder: Stadtlauf in Puchheim
Bilder: Flüchtlingsdemo vor Fürstenfeldbrucker Rathaus eskaliert
150 Flüchtlinge zogen am Mittwoch protestierend durch Fürstenfeldbruck. Offenbar wollten sie auf ihre Situation in der Unterkunft am Fliegerhorst aufmerksam machen. Hier …
Bilder: Flüchtlingsdemo vor Fürstenfeldbrucker Rathaus eskaliert
Rothschwaige-Lauf 2018 - die besten Bilder
Zum sechsten Mal fand der Rothschwaige-Lauf des TuS Fürstenfeldbruck statt. Etwa 150 Läufer gingen an den Start. Wir zeigen einige Impressionen.
Rothschwaige-Lauf 2018 - die besten Bilder
Bilder vom Halbmarathon-Sonntag in Gröbenzell
Rund 80 Ausdauersportler waren am Sonntag bei den Läufen über sieben, 14 oder 21,1 Kilometer unterwegs, die der SC Gröbenzell seit zwei Jahrzehnten ausrichtet.
Bilder vom Halbmarathon-Sonntag in Gröbenzell

Kommentare