+
Beispielfoto

Aus dem Brucker Stadtrat

Parken kostet künftig zehn Euro

Das Parken auf den städtischen Park- and-Ride-Anlagen wird in Zukunft zehn Euro pro Monat kosten. Das betrifft das Parkdeck am Bahnhof Fürstenfeldbruck und das zweite Untergeschoss in der Tiefgarage Buchenau.

Fürstenfeldbruck – Nachdem sich die zuständigen Ausschüsse nicht auf eine Summe einigen konnten, stimmte der Stadtrat nun für zehn Euro. Vorschläge über zwölf und 12,50 Euro fielen im Gremium klar durch. Mit diesem Preis gleicht sich die Stadt an die Kosten für ein Monatsticket beim Bahn-Parkplatz am Bahnhof Fürstenfeldbruck an. Willi Dräxler (BBV), der zuerst als einziger gegen Parkgebühren argumentiert hatte, wies darauf hin, dass Parkdeck- und Parkplatz-Ticket in Fürstenfeldbruck kompatibel werden sollten: „Bitte nochmal mit der Bahn verhandeln. Der Bürger darf auch Service von der Stadt erwarten.“  (fd)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Damit haben Kinder früher gespielt
Elektrobaukästen aus dem Jahr 1937, Schuco-Blechautos der 1940er-Jahre, eine 1915 handgesägte Puppenstube und eine „echte Dampfeisenbahn“ aus dem Jahr 1910: Das alles …
Damit haben Kinder früher gespielt
Nach Horror-Unfall: Bauamt entschärft B 2-Auffahrt
Nach dem schrecklichen Unfall auf der B 2 nahe der Anschlussstelle Germering, bei dem im März eine Dreijährige starb, hat das Freisinger Straßenbauamt die Gefahrenstelle …
Nach Horror-Unfall: Bauamt entschärft B 2-Auffahrt
Sorgenvoller Blick auf die Gröbenzeller Ortsmitte
Die Gröbenzeller Ortsmitte soll schöner werden. Damit dies Realität wird, ist für die westliche Bahnhofstraße ein neuer Bebauungsplan in Aufstellung, derzeit werden die …
Sorgenvoller Blick auf die Gröbenzeller Ortsmitte
Mit 467 Luftballons Schulanbau eingeweiht
467 Schüler lassen Luftballons steigen und freuen sich, dass die Grundschule am Gernerplatz in Puchheim nach zweijährigen Erweiterungs- und Umbauarbeiten endlich fertig …
Mit 467 Luftballons Schulanbau eingeweiht

Kommentare