+
Beispielfoto

Aus dem Brucker Stadtrat

Parken kostet künftig zehn Euro

Das Parken auf den städtischen Park- and-Ride-Anlagen wird in Zukunft zehn Euro pro Monat kosten. Das betrifft das Parkdeck am Bahnhof Fürstenfeldbruck und das zweite Untergeschoss in der Tiefgarage Buchenau.

Fürstenfeldbruck – Nachdem sich die zuständigen Ausschüsse nicht auf eine Summe einigen konnten, stimmte der Stadtrat nun für zehn Euro. Vorschläge über zwölf und 12,50 Euro fielen im Gremium klar durch. Mit diesem Preis gleicht sich die Stadt an die Kosten für ein Monatsticket beim Bahn-Parkplatz am Bahnhof Fürstenfeldbruck an. Willi Dräxler (BBV), der zuerst als einziger gegen Parkgebühren argumentiert hatte, wies darauf hin, dass Parkdeck- und Parkplatz-Ticket in Fürstenfeldbruck kompatibel werden sollten: „Bitte nochmal mit der Bahn verhandeln. Der Bürger darf auch Service von der Stadt erwarten.“  (fd)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser
Sie stellen sich barfuß ins kalte Wasser und grillen. Das verlangt die neueste Facebook-Challenge. Viele Vereine wollen nicht zu den Weicheiern gehören und machen mit – …
Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende

Kommentare