Pfusch am Bau: Feuchte Keller in der neuen Allinger Sporthalle

Alling - In der frisch umgebauten und renovierten Sporthalle sind kurz nach der Wiedereröffnung erste Mängel sichtbar geworden.

Wie Bürgermeister Frederik Röder im Bauausschuss auf Nachfrage bestätigte, sind in den (Keller)Räumen der Parsberger Schützen feuchte Stellen zwischen Außenwand und Boden aufgetaucht.

Als wahrscheinliche Ursache gilt, dass dort Betonplatten als Fertigteile montiert wurden, die offenbar nicht fachmännisch genug verfugt wurden und angesichts des hohen Grundwasserstandes Nässe durchlassen. Ein Gutachter einer Fachfirma soll jetzt den gesamten Anbau, in dem die Schützen untergebracht sind, auf weitere undichte Stellen untersuchen. Mit der Sanierung kann aber erst nach der Frostperiode begonnen werden.

Laut Röder waren die Feuchtigkeitsschäden für ihn persönlich „erst mal erschreckend“. Er habe sich aber belehren lassen, dass für die Leute vom Bau solche Fälle „business as usual“ seien. „Das darf’s nicht geben,“ widersprach Johann Friedl: Im Grundwasser arbeite man man eben nicht mit Fertigteilen. Für die Schadensbehebung wird die Baufirma aufkommen müssen. Dass es das Unternehmen irgendwann nicht mehr geben und die Gemeinde auf den Kosten sitzen bleiben könne, wie im Ausschuss geunkt wurde, hielt der Bürgermeister für unwahrscheinlich: „Die sind nicht am Flughafen Berlin beteiligt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Valentin aus Moorenweis
Besser geht’s nicht: Pünktlich zum errechneten Termin am Valentinstag erblickte der dritte Sohn von Julia und Patric Schneider aus Moorenweis, Ortsteil Langwied, das …
Valentin aus Moorenweis
David aus Fürstenfeldbruck
Ursula und Toni Hebrang aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. David Valentin erblickte mit einem Geburtsgewicht von 3260 Gramm und einer …
David aus Fürstenfeldbruck
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
 In Zeiten sozialer Medien gibt es ungewöhnliche Wege zur OB-Kandidatur. Thomas Lutzeier ist ein Beispiel dafür: Die Wählergruppe „Mehr für Bruck“ – extra für die …
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren
Der Faschingszug in Olching mag zwar der größte in der Region sein. Doch der Gaudiwurm in Gernlinden hat sechs Jahre mehr auf den Buckel. Damit zählt der Zug zu den …
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren

Kommentare