1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Plakat-Frevel in Gröbenzell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva Strauß

Kommentare

null
Abgesagt: Mit diesen Stickern wurden die Plakate des Interessenvereins überklebt. „Es ist ein Unding“, sagt IVG-Chef Reiner Brand. © tb

Fassungslosigkeit beim Interessenverein Gröbenzell (IVG): Auf Plakaten, mit denen er zu seinem Bayerischen Abend einlädt, wurden Abgesagt-Aufkleber angebracht. Der IVG hat Anzeige erstattet.

Gröbenzell – „Das ist eine Sauerei“, schimpft IVG-Vorsitzender Reiner Brand. Am Donnerstag haben IVG-Mitglieder die überklebten Plakate entdeckt und ihm davon berichtet. Er selbst hat die Missetat aber erst am Abend gesehen, als er von der Autobahn in Richtung Gröbenzell fuhr. „Als ich das überklebte Plakat, das beim Aldi steht, gesehen habe, war ich geschockt“, erzählt er. Das sei einfach ein Unding.

In seinen über zwölf Jahren als Vorsitzender sei er ja einiges in punkto Plakaten gewohnt, aber, dass einfach Abgesagt-Aufkleber angebracht werden, das habe er noch nie erlebt. „Beim Bürgerfest vor zwei Jahren wurden ganze Plakate abgerissen, auch Ständer wurden schon umgeschmissen, aber das, was jetzt passiert ist, ist schon ganz schön krass“, so Brand. Deshalb habe der Verein auch Anzeige erstattet.

Wer hinter der Aktion steckt, weiß Brand nicht. Er vermutet aber, dass die Aufkleber gezielt angebracht wurden, denn sie wurden auf alle Plakate geklebt. „Es muss irgendjemand sein, der etwas gegen den IVG hat.“

Um den Schaden möglichst gering zu halten, hat der Verein sofort reagiert. Am Freitagmorgen sind Mitglieder losgezogen und haben die Plakate mit richtigem Inhalt erneut überklebt, erzählt der Vorsitzende. Denn der Bayerische Abend findet natürlich wie geplant statt.

Zum ersten Mal überhaupt organisiert der IVG einen solchen – als Ersatz fürs Starkbierfest. Terminliche Überschneidungen mit der Heimatbühne haben dazu geführt, dass heuer nicht derbleckt wird, erklärt Brand. Deshalb habe er die Idee gehabt, einen Bayerischen Abend zu veranstalten – mit Volkstanz und Starkbier. Unter anderem spielen die aus der BR-Sendung „Beim Hirzinger“ bekannten Schreinergeier auf, die auch auf dem Münchner Kocherlball für Stimmung sorgen. Durch den Abend führt Katharina Meyer, die auch beim Kocherlball die Gäste zum Tanzen animiert. Brand ist durch sein Engagement im Volksmusikarchiv Oberbayern gut vernetzt und hat so diese Promis der Szene gewinnen können.

Tickets:

Karten im Vorverkauf können noch bei der Buchhandlung Litera und der Kreuzapotheke erworben werden. Außerdem bittet der IVG um sachdienliche Hinweise per E-Mail an norbert.lachner@ivg-groebenzell.de.

Auch interessant

Kommentare