Polizei kontrolliert diese Woche mehr

Olching - Die Polizeiinspektionen Fürstenfeldbruck, Gröbenzell und Olching führen in dieser Woche vermehrt Kontrollen durch.

Schwerpunktartig werden bei der Verkehrssicherheitswoche Tempomessungen vorgenommen. Zudem achten die Beamten auf Anschnallpflicht und Handyverbot und darauf, ob sich Radler an die Verkehrsregeln halten.

Am Montag haben Beamte der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck und des Einsatzzuges Fürstenfeldbruck im Bereich der Polizeiinspektion Olching an unterschiedlichen Stellen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Insgesamt waren die Messstellen 21 Stunden in Betrieb, dabei wurden 969 Fahrzeuge gemessen. 22 Fahrer mussten wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet werden. Davon lagen 18 im Verwarnungsbereich, vier Fahrer müssen mit einer Anzeige rechnen.

Fünf Fahrzeuginsassen waren nicht angegurtet, sie mussten jeweils ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro bezahlen. Drei weitere Autofahrer erhalten eine Anzeige, weil sie während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzt haben.

Insgesamt sieben Radfahrer wurden verwarnt, weil sie sich nicht an Verkehrsregeln gehalten hatten. Die meisten von ihnen fuhren verbotswidrig auf dem Gehweg. Die Polizei teilt mit, dass die Aktion bis Ende der Woche läuft.

Auch interessant

Kommentare