Reinhold BockletVizepräsident desLandtags

Andere Projekte haben Vorrang

Polizei-Reform: Olching wird Langzeit-Provisorium

Im Zuge der kleinen Polizeireform in der Region könnte die Inspektion Olching länger als zunächst gedacht in Form eines Provisoriums bestehen bleiben. 

Olching/Gröbenzell – Das berichtet der Stimmkreisabgeordnete Reinhold Bocklet (CSU), der auf Einladung von Bürgermeister Andreas Magg (SPD) das Haus in Olching besucht hat.

Die Inspektionen Gröbenzell und Olching sollen Anfang 2019 zusammengelegt werden. Die vergrößerte Dienststelle soll langfristig in einem Neubau unterkommen. Bis dieser realisiert ist, werde aber noch einige Zeit ins Land gehen, berichtet Bocklet nach Informationen der Polizeiverwaltung. Denn andere Projekte der Polizei, etwa in Gauting, Erding oder Dachau, seien weiter fortgeschritten und würden vorher umgesetzt.

Bocklet berichtet von seinem Gespräch mit Olchings Polizeichef Hartwig Lang. Dieser halte seine Inspektion für räumlich gut gerüstet. Nicht jeder Streifenbeamte brauche einen Schreibtisch, zitiert Bocklet Lang. Zwar sei das gemietete Olchinger Dienstgebäude auch schon „etwas angejahrt“, aber es sei kein Vergleich zu dem in Gröbenzell. Hier sei im Jahr 2016 sogar eine Zwischendecke im Flur zu Boden gestürzt, so Bocklet.

Insgesamt hält Bocklet einen gewissen Lokalpatriotismus in der Frage des endgültigen Standortes für verständlich, „aber nicht zielführend“. Am Ende entschieden die besseren Argumente für oder wider einen Standort – und der Landtag, sagt Bocklet in Bezug auf das Interesse an der neuen Inspektion, das Gröbenzell, Olching und auch Maisach bekunden. Zunächst müsse die Polizei ein Konzept für die Neustrukturierung vorlegen. Lang glaubt laut Bocklet, dass für die neue Dienststelle ein 4000 bis 5000 Quadratmeter großes Grundstück nötig sei. Von politischer Seite aus sei wenig gegen die vorgeschlagene Zusammenlegung der wenige Kilometer voneinander entfernten Dienststellen Olching und Gröbenzell einzuwenden, betont Bocklet erneut. Insbesondere weil das Gebäude in Gröbenzell nicht mehr den Sicherheitsstandards entspreche.

Die neuen Dienststellen in Olching/Gröbenzell und Germering sollen mit ihrem vergrößerten Personalschlüssel den 24-Stundendienst sicherstellen und vor allem die Polizeistreifen auf der Straße verstärken, betont Bocklet. Zum 1. Juli 2017 betrugen die Sollstärken in der PI Gröbenzell 43 und in der PI Olching 46, die Iststärken dagegen nur 38 und 43 Beamte – wobei die Iststärke nach Tagblatt-Info nicht zwingend die Zahl der real einsetzbaren Beamten ausdrückt. Nach der Neustrukturierung könnte die Polizeiinspektion Olching/Gröbenzell eine Sollstärke von 59 und die PI in Germering eine Sollstärke in Höhe von 69 erreichen.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischenbilanz nach drei Jahren: Zwölf junge Flüchtlinge und ihr Schicksal
51 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden derzeit im Landkreis nach den Regeln der Jugendhilfe betreut. Das Landratsamt hat jetzt die Entwicklung und die Chancen …
Zwischenbilanz nach drei Jahren: Zwölf junge Flüchtlinge und ihr Schicksal
Geschäftsaufgabe nach 52 Jahren: Sport Pofandt schließt zum Jahresende
Die Sogwirkung Münchens, ein fehlendes eindeutiges Stadtzentrum, zu wenig große Ladenflächen und horrende Mieten: Unter diesen Vorzeichen haben es Einzelhändler in …
Geschäftsaufgabe nach 52 Jahren: Sport Pofandt schließt zum Jahresende
Ausgetauscht: Das ist die SCF-Elf von gestern... Und so sieht die Neue aus
Fast die komplette Mannschaft ist ausgetauscht, für die Neuen hat das Training begonnen. Beim SC Fürstenfeldbruck scheint nach überstandener Insolvenz eine neue Ära …
Ausgetauscht: Das ist die SCF-Elf von gestern... Und so sieht die Neue aus
Bub (10) auf Schulweg verletzt
 Ein Bub ist am Montag in Puchheim auf dem Schulweg verletzt worden.
Bub (10) auf Schulweg verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.