Die Polizei sucht diesen Handtaschendieb

Germering - Seit Ende Juni 2011 treibt ein Handtaschendieb in Supermärkten entlang der Autobahn München - Lindau und in Regenstauf sein Unwesen. Mit einer fiesen Masche:

Der Unbekannte betritt Supermärkte und entwendet in einem günstigen Moment Handtaschen aus den Einkaufswägen. Anschließend begibt er sich sofort zur nächsten Bank und tätigt dort an den Geldautomaten die entsprechenden Abhebungen.

Zunächst trat der Täter am 30. Juni in einem Supermarkt in Gilching auf, wie die zuständige Polizei in Germering berichtet. Dort fielen dem Dieb 2500 Euro in die Hände. Mit der gleichen Arbeitsweise hob er am 28. Juli 2011 in Regensburg 2000 Euro ab.

Folgen Sie uns auf Facebook!

Hier geht's zur Seite des Fürstenfeldbrucker Tagblatts

Sein nächster Coup führte ihn am 23. August nach Leutkirch/Baden-Württemberg. Dort kam er wohl nicht wie gewünscht zum Zug. Bereits zwei Tage später, also am 25. August schlug er in Buchloe zu. 2000 Euro waren hier die Beute. Am 4. Oktober trat der Täter erneut auf. In Germering entwendete er eine Handtasche und hob dann bei verschiedenen Banken in Germering insgesamt 3000 Euro ab.

Beim Versuch, bei einer weiteren Bank nochmals 2100 Euro abzuheben, scheiterte er, weil das Tageslimit überzogen war. Der Gesamtschaden beläuft sich derzeit auf über 10 000 Euro.

Die Fahnder der Polizeiinspektion Germering gehen davon aus, dass er für weitere Straftaten in Frage kommt. Vom Täter gibt es folgende Beschreibung:

Er ist etwa 35 bis 50 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß und hat dunkle Haare mit Geheimratsecken. Der Mann ist sehr kräftig gebaut.

Auf dem Bildern ist der unbekannte Täter beim Abhebevorgang zu sehen.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung bis zu 1000 Euro ausgesetzt.

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich werden, nimmt die PI Germering, Telefon (089) 8941570 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen zu Stromschlägen - halfen sogar Eltern mit?
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen zu Stromschlägen - halfen sogar Eltern mit?
Fursty-Nachnutzung: Bürgermeister erteilen der Stadt Bruck eine klare Absage
Eine Arbeitsgemeinschaft ist ihnen zu wenig schlagkräftig: Die drei Fursty-Anrainer-Bürgermeister aus Maisach, Olching und Emmering wollen mit der Stadt Fürstenfeldbruck …
Fursty-Nachnutzung: Bürgermeister erteilen der Stadt Bruck eine klare Absage
Blaulicht-Ticker: Frau will palettenweise Nutella klauen - doch die Kassiererin ist aufmerksam
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Frau will palettenweise Nutella klauen - doch die Kassiererin ist aufmerksam
Luftaufnahmen: Grabhügel aus der Bronzezeit bei Alling entdeckt
Die eigentliche Fundstelle liegt zwar knapp hinter der Gemeinde- und Landkreis-Grenze, schon auf Gilchinger Flur, aber auch im Allinger Untergrund scheint noch …
Luftaufnahmen: Grabhügel aus der Bronzezeit bei Alling entdeckt

Kommentare