Posse in der nächsten

Grafrath – Die Farce um die Entlastung des Bürgermeisters Hartwig Hagenguth (BfG) für das Geschäftsjahr 2008 ist um ein weiteres Kapitel reicher.

Weil ein Teil des im Dezember nach vielen Querelen gefassten Entlastungsbeschlusses rechtlich nicht einwandfrei war, musste der Gemeinderat nun nachbessern. Der hatte seinerzeit die Verwaltung entlastet, nicht jedoch den Bürgermeister.

Vize-Bürgermeister Norbert Stöppel (CSU), der damals die Sitzung leitete, hatte Bedenken wegen der Formulierung mit dem Hinweis abgeschmettert, dass Hagenguth als Chef der Verwaltung damit auch angesprochen sei. Pikant: Stöppel hatte auch behauptet, die Formulierung sei mit dem Landratsamt so abgesprochen.

Eine Aussage, die sich nun als falsch herausstellte. Hagenguth legte ein Schreiben des Regierungsrates Timm Guggenberger von der Kommunalaufsicht der Kreisbehörde vor. Der schreibt darin, dass er einem Gemeinderatsmitglied telefonisch von der Formulierung sogar explizit abgeraten habe. „Es ist also nicht richtig, dass der Text des gefassten Entlastungsbeschlusses mit dem Landratsamt abgesprochen war“, schreibt der Regierungsrat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzfahrerin geht auf Kontrolleure los - sie war völlig verzweifelt
Weil sie schnell zu ihrer Tochter wollte, ist eine Frau aus Olching schwarz gefahren - und erwischt worden. Die Kontrolleure brachten die Frau zum Ausrasten. Jetzt stand …
Schwarzfahrerin geht auf Kontrolleure los - sie war völlig verzweifelt
Doppelt so viele Bewerber wie mögliche Sitze: Kandidatenboom bei der Jesenwanger CSU
Während andere Parteien darum kämpfen, ihre Listen für die Kommunalwahl voll zu bekommen, rennen die Kandidaten der Jesenwanger CSU die Tür ein. Für die zwölf Ratsposten …
Doppelt so viele Bewerber wie mögliche Sitze: Kandidatenboom bei der Jesenwanger CSU
Rechtsexperten warnen: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Diese Zahlen sind alarmierend: 216 000 Katholiken sind im vergangenen Jahr in Deutschland aus der Kirche ausgetreten, knapp 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Diese …
Rechtsexperten warnen: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Umzug einer Eisdiele an den Kirchvorplatz vom Tisch
Seit April 2018 steht der Naturkostladen an der Münchner Straße 7 leer. Da es sich um ein Gemeinde- Gebäude handelt, hat sich der Gemeinderat über die weitere Nutzung …
Umzug einer Eisdiele an den Kirchvorplatz vom Tisch

Kommentare