Publikum strömt zu Modellbautagen

Fürstenfeldbruck - Die Fürstenfelder Modellbautage waren eine gelungene Premiere, zu der das Publikum in Scharen strömte - zum Staunen und Fachsimpeln.

Die meisten haben als Kinder mit dem Modellbauen begonnen, sind dann als Erwachsene nicht mehr weggekommen und haben es als Hobby professionalisiert. „Ich habe früher mit meinem kleinen Sohn zusammen gebaut“, erzählt Jürgen Bartosch aus Heimstetten. „Mittlerweile ist der fast erwachsen und findet’s peinlich, wenn ich auf der Messe meine Modelle herzeige.“

Dabei ist Bartosch, der vor mehr als zehn Jahren den Verein Bricking Bavaria gegründet hatte, schon viel weiter als „Modellbausatz kaufen - bauen - den nächsten kaufen“. Anhand eines Fotos oder aus eigener Fantasie baut er mit unzähligen Lego-Steinen Feuerwehrautos, Schlösser, Landschaften und Züge. Die Steine stammen aus Wühlkisten, geschlachteten Sets oder vom Internethandel, also nicht von einem vorgegebenen Modell-Set.

„Das Bauen ist aber nur ein Drittel des Hobbys, genauso aufwändig ist das Materialbeschaffen und -sortieren und die Ausstellungen, auf denen ich eigene Werke und die der Vereinsmitglieder präsentiere“, sagt Bartosch. Der Klassiker sind aber die unzähligen Flugzeug-, Schiffs- oder Panzermodelle, die meist fertig gebaut auf langen Tischen ausgestellt sind. Drei Bundeswehr-Tornados blinken sogar exakt wie die Großen.

„Die Modellbauer trennen sich ungern von ihren Schätzen, haben aber zuhause keinen Platz mehr oder finanzieren sich mit dem Verkauf den nächsten Bausatz“, hat Ausstellungsleiter Hermann Unverdorben beobachtet. Der Inhaber von Traudl’s Modellbauladen gehört wie einige andere Aussteller zu den Modellbau-Fachhändlern. (mjk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Das Siegermodell für die Erweiterung des Germeringer Hallenbades um ein Lehrschwimmbecken und einen Eltern-Kind-Bereich besticht durch seine raffinierte Architektur. Ob …
Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim

Kommentare