Publikum strömt zu Modellbautagen

Fürstenfeldbruck - Die Fürstenfelder Modellbautage waren eine gelungene Premiere, zu der das Publikum in Scharen strömte - zum Staunen und Fachsimpeln.

Die meisten haben als Kinder mit dem Modellbauen begonnen, sind dann als Erwachsene nicht mehr weggekommen und haben es als Hobby professionalisiert. „Ich habe früher mit meinem kleinen Sohn zusammen gebaut“, erzählt Jürgen Bartosch aus Heimstetten. „Mittlerweile ist der fast erwachsen und findet’s peinlich, wenn ich auf der Messe meine Modelle herzeige.“

Dabei ist Bartosch, der vor mehr als zehn Jahren den Verein Bricking Bavaria gegründet hatte, schon viel weiter als „Modellbausatz kaufen - bauen - den nächsten kaufen“. Anhand eines Fotos oder aus eigener Fantasie baut er mit unzähligen Lego-Steinen Feuerwehrautos, Schlösser, Landschaften und Züge. Die Steine stammen aus Wühlkisten, geschlachteten Sets oder vom Internethandel, also nicht von einem vorgegebenen Modell-Set.

„Das Bauen ist aber nur ein Drittel des Hobbys, genauso aufwändig ist das Materialbeschaffen und -sortieren und die Ausstellungen, auf denen ich eigene Werke und die der Vereinsmitglieder präsentiere“, sagt Bartosch. Der Klassiker sind aber die unzähligen Flugzeug-, Schiffs- oder Panzermodelle, die meist fertig gebaut auf langen Tischen ausgestellt sind. Drei Bundeswehr-Tornados blinken sogar exakt wie die Großen.

„Die Modellbauer trennen sich ungern von ihren Schätzen, haben aber zuhause keinen Platz mehr oder finanzieren sich mit dem Verkauf den nächsten Bausatz“, hat Ausstellungsleiter Hermann Unverdorben beobachtet. Der Inhaber von Traudl’s Modellbauladen gehört wie einige andere Aussteller zu den Modellbau-Fachhändlern. (mjk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsempfang: Die Stadt entwickelt sich positiv
 Rund 140 Gäste aus Wirtschaft und Politik versammelten sich am Donnerstagabend im Kleinen Saal im Veranstaltungsforum Fürstenfeld zum Wirtschaftsempfang der Großen …
Wirtschaftsempfang: Die Stadt entwickelt sich positiv
Sie wollen Europa in die Zukunft führen
Germering darf sich mit Dresden und Hamburg vergleichen. Denn als dritter Ort in der Bundesrepublik wurde die Stadt für ein „Bürgerforum“ ausgewählt, bei dem der ganz …
Sie wollen Europa in die Zukunft führen
Zwei große Projekte vorangetrieben
Zwei der wichtigsten Bauvorhaben der kommenden Monate hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung vorangetrieben: die Erweiterung des Kindergartens St. Michael zu …
Zwei große Projekte vorangetrieben
Jesenwanger Ortsdurchfahrt ab April gesperrt
Das Staatliche Bauamt Freising und die Gemeinde Jesenwang erneuern die Staatsstraße 2054. Deshalb ist die Jesenwanger Ortsdurchfahrt ab April und wohl bis Ende Juli …
Jesenwanger Ortsdurchfahrt ab April gesperrt

Kommentare