Sie wollten die Wohnung heizen

Mädchen lassen Ölofen im Wohnzimmer explodieren

Puchheim - Mädchen feuern Ölofen an und setzen beinahe das ganze Haus in Brand.

Das nennt man mal Glück im Unglück: Zwei jugendliche Schwestern und ihren Freundinnen war es am Samstagnachmittag offenbar zu kalt in der Wohnung  der Familie in der Freilandstraße in Puchheim. Also wollte die jüngere der Schwestern (13 Jahre) gegen 15.15  Uhr den sehr alten Ölofen im Wohnzimmer befeuern.   

Da das Mädchen aber nicht genau wusste, wie dieser anzuheizen war, kam es plötzlich zu einer Verpuffung, die ausreichte, um das komplette Wohnzimmer zu verrußen. Die Feuerwehr Puchheim stellte vor Ort fest, dass man sich aufgrund der ausgetretenen Gase mindestens zwei Tage nicht in der Wohnung aufhalten sollte. Ein Gutachter muss nun klären, ob das Haus weiterhin bewohnbar ist. Die Mädchen blieben glücklicherweise allesamt unverletzt.

tb 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Igel-Quäler müssen jahrelang ins Gefängnis
Harte Strafen haben am Freitag zwei Männer (25 und 30 Jahre) aus Puchheim kassiert, die im September vergangenen Jahres hemmungslos auf zwei Passanten (24 und 37 Jahre) …
Igel-Quäler müssen jahrelang ins Gefängnis
B2 bei Puchheim halbseitig gesperrt
Die B2 bei Puchheim wird an diesem Wochenende in den Nächten immer wieder halbseitig gesperrt. 
B2 bei Puchheim halbseitig gesperrt
Judo-Meister bringt gesuchten 1,90-Meter-Mann zur Räson
Er ist Polizist, demnächst Olympia-Teilnehmer und derzeit bei der Inspektion in Germering eingesetzt: Der 27-Jährige Judoka Sebastian Seidl unterstützt aktuell die …
Judo-Meister bringt gesuchten 1,90-Meter-Mann zur Räson
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Nach der Ausfahrt der Autobahnanschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck ereignete sich heute früh auf der B 471 ein Unfall, bei dem drei Lkw und drei Autos beteiligt waren
Unfall mit drei Lkw und drei Autos

Kommentare