Sie wollten die Wohnung heizen

Mädchen lassen Ölofen im Wohnzimmer explodieren

Puchheim - Mädchen feuern Ölofen an und setzen beinahe das ganze Haus in Brand.

Das nennt man mal Glück im Unglück: Zwei jugendliche Schwestern und ihren Freundinnen war es am Samstagnachmittag offenbar zu kalt in der Wohnung  der Familie in der Freilandstraße in Puchheim. Also wollte die jüngere der Schwestern (13 Jahre) gegen 15.15  Uhr den sehr alten Ölofen im Wohnzimmer befeuern.   

Da das Mädchen aber nicht genau wusste, wie dieser anzuheizen war, kam es plötzlich zu einer Verpuffung, die ausreichte, um das komplette Wohnzimmer zu verrußen. Die Feuerwehr Puchheim stellte vor Ort fest, dass man sich aufgrund der ausgetretenen Gase mindestens zwei Tage nicht in der Wohnung aufhalten sollte. Ein Gutachter muss nun klären, ob das Haus weiterhin bewohnbar ist. Die Mädchen blieben glücklicherweise allesamt unverletzt.

tb 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokale Themen beim Geltendorfer Faschingszug
Von der Vogelgrippe bis zum VW-Skandal, vom Feuerwehrhaus bis zur Vereins-Rettung reichten die Themen, die beim Geltendorfer Faschingsumzug närrisch aufs Korn genommen …
Lokale Themen beim Geltendorfer Faschingszug
Globaler Gernlindner Gaudiwurm
Bundes- und Weltpolitik war beim Gernlindner Faschingszug sichtbarer als Lokalpolitik. Kein Wunder, hatte doch die globale Lage die deutlichsten Auswirkungen auf den …
Globaler Gernlindner Gaudiwurm
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
1200 Karten gab’s für den legendären Sportlerball des FC Emmering. Die Stimmung in der frisch sanierten Amperhalle war so gut wie immer - trotz einiger Einschränkungen
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
Crash an der Autobahn-Abfahrt
Ein Grieche (38) hat am Freitag um 20.45 Uhr an der Autobahnabfahrt der A 99 bei Germering-Süd mit seinem VW-Kleintransporter den Golf eines 54-Jährigen gerammt. Der …
Crash an der Autobahn-Abfahrt

Kommentare