1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Mädchen verletzt sich bei Sturz von Rad - jetzt sucht die Polizei den rabiaten Unfallverursacher

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spektakuläre Verfolgungsjagd
Beispielfoto © dpa / Carsten Rehder

Eine Achtjährige hat sich bei einem Sturz vom Fahrrad infolge eines Unfalls eine Schädelprellung und mehrere Schürfwunden zugezogen. Schuld an dem Sturz war laut Polizei ein anderer Radfahrer, der nach dem Zusammenstoß flüchtete und dabei auch noch unschöne Worte fand.

Puchheim - Zu dem Unfall, über den die Polizei bereits kurz berichtet hatte, kam es am Karfreitag auf dem Planieweg um 15.45 Uhr. Die Achtjährige, die sich die Kopfverletzungen trotz eines Helms zuzog, radelte mit ihrer Oma in Richtung Neuaubing. Das Mädchen wollte einen Fahrradfahrer, der einen Radlanhänger hinter sich herzog, vor ihr überholen. Das kündigte sie laut Polizei mit zweimaligem Klingeln an. 

Radler schnauzt die Oma an

Als sie sich auf der Höhe des Fahrradfahrers befand, scherte dieser plötzlich selbst zum Überholen von anderen Radlern aus und übersah dabei das unmittelbar schräg hinter ihm fahrende Mädchen. Das Kind konnte dem Gespann nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem ausscherenden Anhänger. Die Kleine stürzte von ihrem Kinderfahrrad und fiel mit dem Kopf auf die Fahrbahn beziehungsweise den angrenzenden Grünstreifen. Der unfallverursachende Fahrradfahrer schnauzte sofort die Großmutter des Mädchens an und versuchte sie einzuschüchtern, indem er ihr eine Verletzung ihrer Aufsichtspflicht vorwarf. Nach einer kurzen Diskussion stieg er einfach wieder auf sein Fahrrad und setzte seine Fahrt mit den Worten, dass es ihm „scheiß egal sei“ in Richtung Neuaubing einfach fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten eines Unfallbeteiligten nachgekommen zu sein. 

Ins Krankenhaus gebracht

Die Großmutter fuhr anschließend mit ihrer Enkelin sofort zu deren Eltern nach Puchheim, welche mit ihrer Tochter in das Fürstenfeldbrucker Krankenhaus fuhren, wo die Schädelprellung diagnostiziert wurde.

Der geflüchtete Radfahrer ist etwa 40 Jahre alt und  rund 1,80 Meter groß. Er hat eine kräftige Statur, trug eine blaue kurze Hose mit grünen leuchteten Shirt, Brille, Kinnbart. Er war in Begleitung einer blonden Frau, die mit einer schwarzen Hose und einem weißen T-Shirt bekleidet war.

Zeugenaufruf: Wer Hinweise zu dem unfallflüchtigen Radfahrer geben kann, wird gebeten sich bei der Germeringer Polizei unter Telefon 089-89 41 57-0 zu melden.

Die kürzere Erstmeldung findet sich auch im Blaulichtticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck.

Ein vierjähriges Mädchen ist auf einem Spielplatz in Odelzhausen schwer am Auge verletzt worden. Es blieb an einem Stück Stacheldraht hängen.

Auch interessant

Kommentare