Volles Haus: Im vergangenen Jahr brachte der Bücherflohmarkt im PUC rund 11 000 Euro ein. 

Puchheimer bereiten Flohmarkt vor 

20 Menschen bewegen 20 Tonnen Bücher

Puchheim – Der Bücherflohmarkt im Kulturzentrum PUC geht erst im Herbst über die Bühne. Doch die Organisatoren sind schon vorbereitet: 20 Engagierte haben an die 20 Tonnen Medien sortiert.

Einen Monat lang waren sie am Werk, die freiwilligen Helfer des Fördervereins der Freunde der Nachbarschaftshilfe Puchheim (NBH). Rund 20 Tonnen Bücher, CDs DVDs und Spiele in 880 Kisten galt es zu sichten. „Die Menge der Spenden war in diesem Jahr enorm“, erzählt Gabi Höllersberger vom Förderverein. Die Arbeit bringt die Ehrenamtlichen jedes Jahr aufs Neue an ihre Grenzen. Denn es gibt auch einige unangenehme Situationen. Zum Beispiel werden Tüten und Säcke einfach im Flur der Nachbarschaftshilfe ausgekippt. Es kam heuer auch vor, dass verschimmelte Bücher abgegeben wurden.

„In der Mehrzahl spenden die Bürger aber wirklich gute Bücher, CDs und Spiele. Wir waren manchmal verwundert, was uns da teilweise für Schätze in die Finger kamen“, freut sich Höllersberger. Auch zwischen den Buchseiten wurden die Helfer fündig: Briefe und Postkarten fanden sich, hin und wieder sogar ein Geldschein.

Brauchbare Spenden mussten Stück für Stück geprüft, in Kategorien einsortiert und der Preis dafür festgelegt werden. Eine Helferin und ihr Mann sorgten dafür, dass es immer mal wieder eine Pause mit Kaffee und Keksen gab.

Heuer wurden bereits am ersten Tag enorm viele Bücher angeliefert – an den letzten beiden Tagen wurde sogar nichts mehr angenommen: „Wir hatten einfach keinen Platz mehr“, sagt Höllersberger. Wie in den Vorjahren brachten die Bürger Krimis, Romane und historische Bücher, vieles davon neuwertig. Besonders gefreut haben sich die Freunde der NBH über die Kinderbücher: „Das sind schließlich Bücher für unsere Kunden von morgen“, sagt Helferin Renate.

Neben literarischen Kenntnissen sind auch Muskelkraft und Beweglichkeit gefragt, wenn’s ans Heben und Wuchten der Kisten geht. Doch wenn die 20 Helfer an den Lohn denken, ist das die Mühen wert: Im Vorjahr brachte der Bücherflohmarkt im PUC 11 000 Euro ein. Damit wurden einige Projekte der NBH unterstützt. Veranstaltungen in den Kinderhäusern und Ausflüge der Mittagsbetreuung konnten bezuschusst werden. (akk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich
Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner sind die Basis ihres Berufsstandes und unverzichtbare Stützen von Kreisbäuerin und Kreisobmann. In Hörbach wurden kürzlich verdiente und …
Ortsobmänner und Ortsbäuerinnen erinnern sich
Gewässer-Mangel bremst Mitglieder-Boom
Die Wörthseefischer sind besorgt. Zu viele Hobbyfischer wollen dem Verein beitreten. Viele können jedoch nicht aufgenommen werden, denn der Verein hat zu wenige …
Gewässer-Mangel bremst Mitglieder-Boom
Diese Geschichten ranken sich um die Gummistiefel
Der Deutsch-Finnische Club Puchheim hatte zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Vor kurzem  wurden die Siegergeschichten gekürt. 
Diese Geschichten ranken sich um die Gummistiefel
Altstadtfest: Standlbetreiber irritiert über Stadt und Polizei 
Das Brucker Altstadt ist gut besucht gewesen. Doch einige Standlbesitzer sind irritiert über das Vorgehen der Stadt und der Polizei. 
Altstadtfest: Standlbetreiber irritiert über Stadt und Polizei 

Kommentare