+
Ganz offiziell im Ruhestand: der Puchheimer Direktor Georg Baptist und Brigitte Grams-Loibl, Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Oberbayern-West.

Georg Baptist geht in den Ruhestand

Abschied am Puchheimer Gymnasium: Der Kapitän verlässt das Schulschiff

Nach den Abiturfeiern stand im Puchheimer Gymnasium nun die nächste große Veranstaltung an: Nach fast zwei Jahrzehnten Amtszeit verabschiedet sich Direktor Georg Baptist in den Ruhestand.

Puchheim – 23 Jahre lang war Georg Baptist ein Teil der Schulfamilie, 19 Jahre lang der „Kapitän des Schiffs GymP“, wie er im Laufe des feierlichen Abends des Öfteren genannt wurde. Coronabedingt wurde das Geschehen in der Aula in etwa 25 Klassenzimmer parallel live übertragen. Dort saßen Lehrer, Schüler und weitere Angehörige der Schulfamilie und folgten den verschiedenen Darbietungen auf der Bühne.

Eröffnet wurde die Feier von Monika Christoph, stellvertretende Schuldirektorin und Nachfolgerin von Georg Baptist. Herbert Glauz, Direktor der direkt angrenzenden Realschule („Der Weg durch die Glastür war nicht weit“) betitelte seine Ansprache als „Grußwort an einen Freund“ und scherzte: „Ohne mich zu fragen, hast du deinen Ruhestand geplant. Das spricht gegen unsere Zusammenarbeit.“ In seiner Rede betonte Glauz, der das elfte Jahr Direktor an der Realschule ist, dass die beiden Schulleiter stets gemeinsam Sachen entschieden haben und sich immer offen ausgetauscht sowie gegenseitig unterstützt haben. „In dir habe ich einen zuverlässigen Freund gefunden, der immer ein offenes Ohr hatte“, richtete sich Glauz an den Puchheimer Direktor.

Die musikalischen Beiträge erfüllten gleich zwei Wünsche des Musik und Kultur liebenden Schulleiters. Er habe sich immer gewünscht, dass Ausnahmetalent und Schülerin Clara Shen an der Violine zu seiner Verabschiedung spiele. Zusammen mit Absolventin und Pianistin Ayumi Janke verzauberte Clara Shen nicht nur Direktor Baptist und seine Familie in der ersten Reihe.

Ein zweiter Wunsch, der mit dem Nachmittag in Erfüllung ging, war ein Auftritt der Lehrer-Band. Diese wurde extra für den Anlass zusammengetrommelt. Coronabedingt digital erklang über die Leinwand „Mit 65 Jahren, da ist noch lang nicht Schluss“, nach der Melodie des bekannten Liedes von Udo Jürgens. Einzelne Videos der musizierenden Lehrer hatte der Musiklehrer Christian Bernt zu einem humorvollen Beitrag zusammengeschnitten.

Mehr Nachrichten aus Puchheim lesen Sie hier. 

Und auch das Sinfonie-Orchester der Schule, unter der Regie von Lehrer Reinhard Friedl, lieferte einen digitalen Musikbeitrag. „Ode an die Freude“ ertönte über die Lautsprecher der Aula. Gleichzeitig waren auf der Leinwand in einzelnen Videos bis zu 70 Schüler jeweils mit ihrem Instrument zu sehen.

Im Namen des Freistaates Bayern versetzte Brigitte Grams-Loibl, Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Oberbayern-West, den Direktor Baptist schließlich offiziell in den Ruhestand. Sie hob die besondere Amtszeit des Direktors hervor. Der Wechsel von G9 zu G8 und wieder zurück sowie das Pilotprojekt „Mittelstufe Plus“ spielten eine große Rolle. Zudem lobte Grams-Loibl das „beispielhafte Vertretungsstunden-Konzept“, das der Mathematik- und Physiklehrer Baptist auf die Beine gestellt hatte.

Der scheidende Direktor Baptist beendete die Feier mit den Worten: „Dass ich Schulleiter geworden bin, war eine Entscheidung, die ich nie bereut habe.“ Er bedankte sich bei allen Angehörigen der Schulfamilie, auf die er sich habe voll und ganz verlassen können.

Lisa Fischer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Ein Unfall mit zwei Lastwagen hat am Montag zu einem Verkehrs-Chaos geführt. Die Staatsstraße zwischen Germering und Planegg war stundenlang komplett gesperrt.
Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Party-Gäste hinterlassen Saustall am See
Schon in normalen Sommern ist Müll an Badeseen ein Ärgernis. In Corona-Zeiten wächst er sich zum Problem aus. Das kostet Geld – und er ist gefährlich.
Party-Gäste hinterlassen Saustall am See
Feuerwehrhaus-Fusion: Das sagen die Kommandanten
Der Bürgerentscheid hat die Weichen gestellt: Die Feuerwehren von Althegnenberg und Hörbach sollen sich künftig ein Gerätehaus teilen. Doch was sagen die beiden …
Feuerwehrhaus-Fusion: Das sagen die Kommandanten
Ein halbes Jahr Corona: Als das Virus alles veränderte
Ein halbes Jahr ist es jetzt her, dass Covid 19 den Landkreis Fürstenfeldbruck erreicht hat. Gesundheitsamtsleiter Lorenz Weigl blickt auf turbulente sechs Monate …
Ein halbes Jahr Corona: Als das Virus alles veränderte

Kommentare