+
Beispielfoto

Gerichtsreport

Eltern prügeln sich am Spielplatz

Ein Streit unter Kindern ist am Spielplatz keine Seltenheit. Auch handgreiflich werden die Kleinen immer mal wieder. Dass sich aber die Eltern einmischen und ebenfalls prügeln, das ist doch eher die Ausnahme.

Puchheim –  Genau das ist jedoch auf einem Spielplatz an der Puchheimer Kennedy-Straße passiert. Für ein Ehepaar hatte die Auseinandersetzung nun ein Nachspiel am Amtsgericht.

Die beiden sollen mit einer zweifachen Mutter in Streit geraten sein. Ihnen wurde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Das Opfer hatte bei der Polizei angegeben, die Frau habe sie mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen, sie an den Haaren zu Boden gezogen und auf sie eingeprügelt. Der Mann sei dazugekommen und habe sie getreten. Vor Gericht aber schilderte die Frau immer wieder einen anderen Ablauf. Mal hatte der Mann ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen und die Frau sie getreten, mal war es umgekehrt. Auch die Zahl der Schläge variierte.

Das angeklagte Ehepaar wies jegliche Schuld von sich. Die zweifache Mutter sei gewalttätig geworden, sagten sie übereinstimmend. Als sie die streitenden Kinder trennen wollten, habe sie die Frau angespuckt, an den Haaren gezogen und mit Sand und kleinen Steinen beworfen. Das Opfer hatte von der Auseinandersetzung ein blaues Auge davongetragen. Polizisten dokumentierten das auch mit dem Fotoapparat. Das Veilchen stamme nicht von ihr oder ihrem Mann, beteuerte die Angeklagte. Die Frau könne ja von ihrem eigenen Ehemann geschlagen worden sein.

Der Richter bemühte sich, die Streithähne zu versöhnen, denn die zwei Familien wohnen nahe beieinander. Doch beide Seiten waren nicht zu einer Aussprache bereit. „Sie hat meine Ehre beleidigt“, schimpfte die Angeklagte. Ein Urteil sprach der Richter nicht. Es sollen erst Zeugen gesucht werden. Bis dahin wurde das Verfahren ausgesetzt.  sus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Einsatz der Radl-Streife
Die Germeringer Radfahrer machten am Dienstag Bekanntschaft mit einer neuen Art von Polizeikontrollen: Zwei junge Polizistinnen gingen selbst mit dem Fahrrad auf …
Erster Einsatz der Radl-Streife
Darum verschwinden in Eichenau die Zebrastreifen
Zebrastreifen sollen eigentlich für Sicherheit sorgen, gerade für Kinder auf dem Schulweg. In Eichenau werden sie allerdings nach und nach von der Straße gekratzt, weil …
Darum verschwinden in Eichenau die Zebrastreifen
Sturmtief Fabienne wirft Bäume und Bauzaun um
Die Kaltfront von Tief Fabienne ist am Sonntagabend über den Landkreis gerauscht. Die Feuerwehr musste einige Male ausrücken.
Sturmtief Fabienne wirft Bäume und Bauzaun um
Sara aus Fürstenfeldbruck
Nach den beiden Buben Patrick (8) und Julian (5) freuen sich Jelena und Igor Curic nun über die Geburt ihrer ersten Tochter. Sara kam in der Brucker Kreisklinik zur Welt …
Sara aus Fürstenfeldbruck

Kommentare