+
Noch ohne Namen aber schon ziemlich aufgeweckt ist der kleine Kamel-Bulle.

Zirkus in Puchheim

Hallo, da bin ich: Baby-Kamel sucht einen Namen

  • Tobias Gehre
    vonTobias Gehre
    schließen

In Puchheim-Ort gastiert ein Zirkus, in dem gerade ein Baby-Kamel des Licht der Welt erblickt hat. Nur: wie soll das Tier heißen?

Puchheim-Ort –  Ganz eng schmiegt sich der kleine Kamelbulle an seine Mama. Ihr weicht er nicht von der Seite. Da stört es den drei Wochen alten Racker auch nicht, dass seine Mutter gerade auf Tournee ist. Sie gehört zum Zirkus King, der gerade bei Puchheim-Ort an der Eichenauer Straße Station macht.

Gerade einmal 70 Kilo brachte der Kleine bei seiner Geburt im Stammsitz des Zirkus’ auf die Waage. Ausgewachsen kann er bis zu einer Tonne wiegen. Einen Namen hat der junge Bulle noch nicht. Das soll sich aber am Donnerstag ändern. In der Vorstellung um 16 Uhr wird das Jungtier erstmals Manegen-Luft schnuppern. Die Besucher können dabei Namens-Vorschläge machen. Welchen das Tier bekommt, wird ausgelost. Der Gewinner ist dann nicht nur der Namens-Pate – er bekommt auch lebenslang freien Eintritt. Die Mama ist übrigens auf die gleiche Art zu ihrem Namen gekommen. Sie heißt „Siebzehn“ – wie das Kind, dass damals die Auslosung gewonnen hat, darauf gekommen ist, ist nicht bekannt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare