Schreibt auch mal die ganze Nacht durch: die Puchheimer Geschäftsfrau Andrea Seidl.
+
Schreibt auch mal die ganze Nacht durch: die Puchheimer Geschäftsfrau Andrea Seidl.

Es ist ihr Erstlingswerk

Die Idee kam ihr im Krankenhaus: Hotelbesitzerin schreibt Frauenroman

  • Andreas Daschner
    vonAndreas Daschner
    schließen

Wer öfters in Puchheim unterwegs ist, dem dürfte es ein Begriff sein: das Hotel Seidl. Dessen Besitzerin macht sich gerade aber noch auf andere Art einen Namen. Sie hat einen Roman veröffentlicht. Die erste Idee kam ihr im Krankenhaus, als sie ihre beiden Frühchen im Arm hielt.

Puchheim – Als unbekannte Autorin hat man es nicht leicht. Diese Erfahrung hat die Puchheimerin Andrea Seidl gemacht. Die Hotelbesitzerin hat ihren Frauenroman „Männertreu und Sonnentau“ deshalb kurzerhand via „Books on Demand“ veröffentlicht – und bekommt von den Lesern positives Feedback.

„Ich war wohl ein bisschen naiv zu glauben, dass ich mein Manuskript nur an ein paar Verlage schicken müsse und dann schon einer zugreift“, erzählt Seidl, Besitzerin des Hotels „das Seidl“ in Puchheim. Es hagelte Absagen. „Bei einigen hat man gesehen, dass sie das Buch nicht einmal gelesen haben“, erzählt sie. Denn die eingesandten Seiten kamen genauso ordentlich gestapelt zurück, wie die 50-Jährige sie weggeschickt hatte. Den Verlagen war das Risiko zu groß, einer unbekannten Autorin eine Chance zu geben.

Die Idee kam ihr im Krankenhaus

Dabei hatte Seidl viel Zeit in ihr Werk gesteckt. Zum Schreiben kam sie durch einen längeren Krankenhausaufenthalt. „Ich habe zwei Frühchen“, erzählt sie. In der Klinik mit ihren Kindern auf dem Arm sei sie oft mit den Gedanken abgeschweift. Das war der Grundstein für die Idee zu einem Buch – allerdings noch nicht für „Männertreu und Sonnentau“.

Es war vielmehr ein anderes Buch, mit dem sich Seidl an die Verlage gewandt hatte. Nach den zahlreichen Absagen wandte sie sich an eine Agentur. „Dort hat man zwar Potenzial, aber auch noch Verbesserungsbedarf gesehen“, erzählt sie. Die Überarbeitungen waren recht umfangreich. „Irgendwann hatte ich genug und habe deshalb angefangen ,Männertreu und Sonnentau’ zu schreiben.“

Wie lang sie daran arbeitete, kann sie heute gar nicht mehr so genau sagen. „Ich habe auch mal ein, zwei Jahre Pause gemacht“, sagt sie. Außerdem bliebe durch die Arbeit im 2014 eröffneten Hotel oft wenig Zeit. „Ich schreibe deshalb auch mal die Nacht durch.“

Die Protagonistin des Buchs steht vor einem Scherbenhaufen

Das Buch erzählt die Geschichte von Vicki, einer Frau mit tollem Job in einer Werbeagentur, einem charmanten Verlobten und Hochzeit sowie Flitterwochen auf den Malediven vor Augen. Doch dann verliert sie durch eine Intrige ihren Job und findet ihren Verlobten mit einer anderen im Bett vor. Wie sich Vicki von dem Scherbenhaufen, vor dem sie steht, erholt und sich zurückkämpft, erzählt Seidl auf charmante Weise.

Nach den Erfahrungen mit den Verlagen beschloss Seidl, die Geschichte in Eigenregie zu veröffentlichen. „Books on Demand“ heißt das Verfahren, bei dem die Autoren selbst gefragt sind. „Alles, was sonst die Verlage zahlen, muss man selbst aufbringen.“ Allerdings hatte sie dabei Hilfe von ihrer Agentur, die das Lektorat übernahm, sich in die Covergestaltung einbrachte und auch den Satz für den Buchdruck erstellte.

Das Werk erhielt bisher sehr gute Bewertungen

Das Buch kann regulär über Buchhandlungen und alle bekannten Online-Plattformen bezogen werden. Bei den Lesern kommt das Werk gut an. Auf Amazon erhielt das Werk bislang 29 Bewertungen: im Schnitt 4,8 von fünf Sternen. „Eine gefühlvolle, witzige Liebesgeschichte, die ideale Lektüre für den Urlaub oder mal für zwischendurch“, schreibt ein Rezensent. Ein anderer: „Andrea Seidl ist hier ein toller Wohlfühlroman gelungen.“

Seidl freut sich natürlich wahnsinnig über das tolle Feedback. „Dafür schreibt man“, sagt sie – und hat auch schon weitere Bücher in Arbeit. In einem ist eine alleinerziehende Rechtsanwältin mit ihrer Tochter die Protagonistin. Und außerdem will sie doch noch den Vorgänger von „Männertreu und Sonnentau“ beenden – das Buch, mit dem sie sich auf den langen Weg zur Autorin begeben hat.

Das Buch „Männertreu und Sonnentau“ von Andreas Seidl hat die ISBN-Nummer (978-3-7504-8555-6). Es kostet 9,90 Euro . Außerdem gibt’s bei Amazon noch eine E-Book-Version für 5,99 Euro.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Puchheim finden Sie hier.

Auch interessant

Kommentare