+
Josef Unglert mit Hund Bessi und den Schafen.

Puchheim

Im Herbst dem Futter nachwandern

Das Futter wird knapper auf den Wiesen.

Puchheim -  Deshalb müssen die Schafe von Bio-Landwirt Josef Unglert aus Puchheim jetzt öfter „umgeparkt“ werden – wie hier bei Gut Roggenstein in der Nähe von Eichenau. Wenn die rund 350 Tiere der Herde auf Reisen gehen, sorgt Hütehündin Bessi für Ordnung in der Truppe. Die Herde besteht hauptsächlich aus schwarzköpfigen Fleischschafen sowie aus Merino- und Juraschafen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrer mit Brucker Kennzeichen bei Garmisch genötigt
Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines dunklen BMW mit Brucker Kennzeichen. Er soll im Oktober vom Fahrer eines Kia erheblich gefährdet worden sein.
Autofahrer mit Brucker Kennzeichen bei Garmisch genötigt
Vorsicht Falle! Falsche Polizisten im Raum Egenhofen am Telefon
Die Betrüger haben sich jetzt offenbar den Raum Egenhofen vorgeknöpft: Am Montag kam vermehrt zu Anrufen bei Bürgern von falschen Polizisten. Die echte Polizei warnt …
Vorsicht Falle! Falsche Polizisten im Raum Egenhofen am Telefon
Amelie aus Unterschweinbach
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Franziska und Michael Spannruft aus Unterschweinbach. Ihre Tochter Amelie kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Das …
Amelie aus Unterschweinbach
Mammendorfer Grüne zieht’s in den Gemeinderat
Bündnis 90/Die Grünen beteiligen sich erstmals mit einer Liste von Gemeinderatskandidaten an einer Kommunalwahl in Mammendorf. Einen Bürgermeisterkandidaten schickt der …
Mammendorfer Grüne zieht’s in den Gemeinderat

Kommentare