Norbert Seidl zog sich im Urlaub einenkomplizierten Bruch zu.

Mehrere Wochen außer Gefecht

Im Urlaub in Ungarn: Puchheims Bürgermeister stürzt vom Rad

Nach einem Fahrradunfall im Urlaub ist Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl (SPD) für die nächsten Wochen außer Gefecht gesetzt. Es passierte im Urlaub in Ungarn –nahe der Partnerstadt von Puchheim Zalakaros. 

Puchheim – Auf schlechter Fahrbahn am Plattensee stürzte Seidl und zog sich mehrfache Brüche an der linken Hand zu. In der rechten Schulter riss ihm eine Sehne.

Nach einer Operation im Münchner Klinikum Rechts der Isar ist Seidl wieder zuhause. Er wird aber noch für drei Wochen auf Reha gehen. Der Bürgermeister war mit der Partnerschaftsreferentin Barbara Ponn (Grüne) auf Besuch in den beiden ungarischen Partnerstädten. Für die freien Stunden hatte er sein Rennrad dabei. Vorletzten Freitag war Gelegenheit, den Balaton (Plattensee) zu erkunden, während die Kollegin im Thermalbad war.

Auf einem schlechten Wegstück mit abgebrochener Bankette und bei einer Geschwindigkeit von über 30 Stundenkilometern trug es den Bürgermeister aus einer Kurve. Er landete im Graben. Seidl trug Helm und Schutzbrille, sonst wären die Verletzungen vielleicht noch schlimmer ausgefallen. Und er war nicht allein auf der Strecke. Ein anderer Radler verständigte die Sanitäter.

Im Krankenhaus in Ungarn besuchte ihn sein dortiger Amtskollege. Angesichts des komplizierten Bruchs empfahl man dem Puchheimer aber, sich in einer deutschen Spezialklinik behandeln zu lassen. Eingegipst, mit Schmerztabletten und zusammengebissenen Zähnen ging es im Privatauto heim.

Inzwischen klingt der Verletzte schon wieder ganz munter. „Kopf und Füße gehen noch gut,“ scherzt er am Telefon. Zudem könne er sich auf einen super zweiten Bürgermeister verlassen. Rainer Zöller (CSU) kommt täglich bei dem Patienten vorbei, um das Wichtigste zu besprechen. (op)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In der Region Fürstenfeldbruck: Straßenlaternen fallen großflächig aus
Dunkelheit und Rätselraten am Montagabend im halben Landkreis Fürstenfeldbruck: Die Straßenlaternen sind großflächig ausgefallen. Die Brucker Stadtwerke sind dran.
In der Region Fürstenfeldbruck: Straßenlaternen fallen großflächig aus
Vor Disko: Mann will Münchnerin (22) vergewaltigen - Zeuge geht mutig dazwischen
Den blanken Horror erlebte eine Münchnerin (22) nachts an einem Club: Ein 26-Jähriger aus Fürstenfeldbruck zog sie in einen Bauwagen und versuchte, sie zu vergewaltigen. …
Vor Disko: Mann will Münchnerin (22) vergewaltigen - Zeuge geht mutig dazwischen
Gröbenzeller beschädigt mit 3,1 Promille Alkohol im Blut vier Autos in Bruck
Ein total betrunkener 51-jähriger Gröbenzeller ist am Sonntagabend mit seinem Pkw auf der Augsburger Straße in Bruck von der Fahrbahn abgekommen. Er beschädigte seinem …
Gröbenzeller beschädigt mit 3,1 Promille Alkohol im Blut vier Autos in Bruck
Jugendliche werfen Schaufenster-Scheibe ein
Drei Jugendliche haben am Samstag in der Früh eine Scheibe des NKD in der Brucker Innenstadt eingeworfen.
Jugendliche werfen Schaufenster-Scheibe ein

Kommentare