S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

Puchheim

131 junge Leute haben jetzt die Mittlere Reife

Puchheim - Von einem „bewegenden Tag“ sprach Schulleiter Herbert Glauz als er die 131 Absolventen der Mittleren Reife der Realschule Puchheim verabschiedete. Denn wie viele von ihnen, hat auch er vor sechs Jahren seine Zeit an der Schule begonnen.

Allerdings gibt es einen Unterschied: Die Schüler gehen, der Schulleiter bleibt. In ihren Ansprachen blickten Vertreter von Schule, Landratsamt und Stadt auf das Eintrittsjahr der Schüler zurück. Damals 2010/11 sorgten Ereignisse wie die Fußball-WM in Südafrika, die Olympischen Spiele oder die Festnahme Osama bin Ladens für Gesprächsstoff. Und heute? In einer virtuellen Welt suchen Pokémon-Jäger nach kleinen Monstern und in einem Zug kommt es zu einer Messerattacke durch einen 17-Jährigen. „Der junge Erwachsene ist in dem selben Alter wie ihr“, mahnte Bürgermeister Norbert Seidl. Er forderte die Schulabgänger auf, ihr Leben sinnvoll zu nutzen und sich einzubringen. Denn junges Potential wird dringend benötigt.

Sei es in einer Ausbildung, auf einer weiterführenden Schule oder in einem Freiwilligen Sozialen Jahr. Besonders gewürdigt wurde das soziale Engagement des Jahrgangs wie etwa bei der Nachmittagsbetreuung, bei den Sanitätern oder im Bereich Fair Trade. Überall haben sich die Schüler eingebracht. Selbst als die Turnhallen der Schule durch Flüchtlinge belegt waren, taten sich gemeinsame schulinterne Asylhelferkreise auf. Auch Schülersprecher Florian Obermann kam zu Wort. Im Laufe der Zeit sei man zu einer großen Familie geworden, meint der Abgänger. „Wir werden die Schule vermissen“, ist sich Obermann sicher. Und noch zwei Dinge seien gewiss: „Über die Schule gibt es viele Vorurteile und die meisten sind dann doch wahr.“ Und dass Lehrer starke Nerven bräuchten, denn leicht hätten sie es in den vergangenen sechs Jahren auch nicht immer gehabt, räumte er ein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Kaum jemand wusste über die dunkle NS-Vergangenheit der Polizeischule in Fürstenfeldbruck Bescheid - bis der Gröbenzeller Historiker Sven Deppisch (35) mit seiner …
„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Proteststürme auf der Johannishöhe
Ein erster Vorentwurf für den Straßenausbau der Johannishöhe liegt auf dem Tisch. Der sieht einen Gehweg auf ganzer Länge und eine fünf Meter breite Straße vor. Im …
Proteststürme auf der Johannishöhe
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei
Entweder sie haben sich noch nicht vom Schock über die Kosten der Wassernetzsanierung erholt. Oder aber die Allinger sind trotz allem ganz zufrieden mit ihrer Gemeinde. …
Zwei Wortmeldungen, dann war’s schon vorbei

Kommentare