+
In Eichenau und Puchheim gibt es Info-Hotlines zum Thema Corona. 

In Eichenau und Puchheim

Bürger-Service rund um die Corona-Krise

  • schließen

In den Städten und Gemeinden wurden verschiedene Angebote eingerichtet, um den Bürgern in Zeiten der Corona-Krise beizustehen. So sollen sie leichter an Informationen kommen.

Eichenau/Puchheim – In der Eichenauer Gemeindeverwaltung gibt es seit letzter Woche ein Bürgerservice-Telefon. Dieses ist unter der Nummer (0 81 41) 73 02 35 von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16.30 Uhr erreichbar. Eine weitere Möglichkeit, in Kontakt zu treten, ist die Bürgerservice-E-Mail. Die Adresse lautet krisenhilfe@eichenau.de. Eine Gemeindemitarbeiterin bearbeitet und koordiniert Fragestellungen und Anfragen zu möglichen beziehungsweise benötigten Hilfeleistungen. Dazu gehören etwa Unterstützung bei Einkäufen oder Transport- und Versorgungsfragen. Diese dürften im Moment vor allem für die älteren Menschen ab 65 Jahren, Menschen mit Vorerkrankungen und alle Risikogruppen relevant sein.

Das Ziel soll laut Gemeinde sein, dass geeignete Helfer an die Bedürftigen vermittelt werden können, zum Beispiel von der Nachbarschaftshilfe. Diese wüssten auch über die erforderlichen hygienischen Standards und Verhaltensmaßnahmen Bescheid. Weitere Informationen sind auch im Internet auf der Seite www.eichenau.org nachzulesen.

Das sind die Info-Telefonnummern für die Stadt Puchheim

Die Stadt Puchheim hat ebenfalls ein Info-Telefon zur aktuellen Coronavirus-Pandemie eingerichtet. Unter der Rufnummer (089) 80 09 83 33 beantworten die Rathaus-Mitarbeiter zu den Geschäftszeiten Fragen zu Angelegenheiten im Zuständigkeitsbereich der Stadt. Man kann gegebenenfalls auch eine Rufnummer mit der Bitte um Rückruf hinterlassen.

Allerdings kann die Verwaltung keine medizinischen Fragen klären, beziehungsweise dazu etwas sagen. Deshalb weist die Stadt ausdrücklich auf die Hotline der Ärztlichen Notfallbereitschaft hin (Telefon 116 117). Auch das Landratsamt hat ein Bürgertelefon geschaltet, das unter (0 81 41) 51 99 99 erreichbar ist.

Weitere Infos zur Corona-Krise im Landkreis finden Sie in unserem Ticker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sportverein startet Nachbarschaftshilfe
Zur Bewältigung der Corona-Krise hat sich jetzt auch in Oberschweinbach ein Helferkreis gebildet.
Sportverein startet Nachbarschaftshilfe
Corona: Viele Seen werden abgeriegelt
Die Sonne scheint, die Temperaturen klettern nach oben. Jetzt wird sich zeigen, wie diszipliniert sich die Menschen im Landkreis an die wegen der Corona-Krise verhängten …
Corona: Viele Seen werden abgeriegelt
Coronavirus FFB: Lieferdienste jetzt auch für Nicht-Lebensmittel-Händler erlaubt
Das Coronavirus hat gravierende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus FFB: Lieferdienste jetzt auch für Nicht-Lebensmittel-Händler erlaubt
Er empfiehlt: Mit 15 Laufkilometern pro Woche das Immunsystem stärken
Dr. Julian Maurer ist Arzt, Sportwissenschaftler und ehemaliger Leistungssportler. Er leitet wie sein Vater eine Praxis in München.
Er empfiehlt: Mit 15 Laufkilometern pro Woche das Immunsystem stärken

Kommentare