+
Beispielfoto

Bebauungsplan geändert

Nein zu Vergnügungsstätten im Gewerbegebiet Nord

Im Gewerbegebiet Nord, zwischen Bahnlinie und Kreisstraße FFB 11, soll künftig nur wirkliches, klassisches Gewerbe produzieren dürfen. 

Puchheim – Der Planungsausschuss des Stadtrats beschloss jetzt mehrheitlich eine Änderung des 36 Jahre alten Bebauungsplans, durch die vor allem unerwünschte Vergnügungsstätten ausgeschlossen werden sollen. Anlass war der vor einigen Monaten gestellte Antrag, eine ehemalige Werkhalle in einen Spielsalon umzuwandeln.

Der Totalausschluss aller Vergnügungen ging allerdings CSU-Fraktionschef Thomas Hofschuster zu weit. Denn dann wäre etwa eine Diskothek nicht mehr zulässig, die aus Lärmschutzgründen gerade in einem Gewerbegebiet am besten aufgehoben wäre. Anderer Meinung war seine Fraktionskollegin Christine Eger: „Wir haben schon einen Swinger-Club und mehrere Spielhallen. Wir wollen keine Münchner Verhältnisse.“

Mit dem geänderten Bebauungsplan dürften solche Etablissements – in der Benzstraße gibt es bereits Spielhalle und Wettbüro – nicht mehr eingerichtet werden. Zur Klarstellung sollen auch „bordellartige Betriebe“, die freilich in Kommunen unter 30 000 Einwohnern ohnehin nicht erlaubt sind, ausdrücklich untersagt werden. Während mit solchen Verboten auch ein „Trading-Down-Effekt“, also ein Niveau-Verlust für das gesamte Gewerbegebiet, verhindert werden soll, würden Supermärkte dem Image nicht unbedingt schaden. Dennoch sollen auch weitere Einzelhändler außer den bestehenden Lidl, Netto und Rewe nicht mehr zugelassen werden. Schon die hätten produzierendes Gewerbe verdrängt und gefährdeten außerdem die Existenz innerörtlicher Betriebe.  op

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darian aus Egenhofen
Vivien Pflanz und Martin Schlender aus Egenhofen feuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihr Darian (3050 Gramm, 51 Zentimeter) tat im Brucker Klinikum seinen …
Darian aus Egenhofen
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus
Er fühlte sich vom Berater der Brucker Geschäftsstelle des Sozialverbands VdK offenbar schlecht behandelt. Da platzte einem 59-Jährigen der Kragen. 
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus
Nach Keilerei bei Turnier: SC Maisach ist aus der Schusslinie
Nach der Schlägerei bei einem Hallenfußballturnier Günding (Kreis Dachau) gehen die Ermittlungsunterlagen der Polizei jetzt an die Staatsanwälte. 
Nach Keilerei bei Turnier: SC Maisach ist aus der Schusslinie
Die FFB-Schau: Eine Regionalmesse für die Region Fürstenfeldbruck
Die FFB-Schau ist eine Regionalmesse mit wechselhafter Geschichte. Im Jahr 2008 schon totgesagt, erlebte sie an neuem  Ort und mit neuen Organisatoren eine Renaissance. …
Die FFB-Schau: Eine Regionalmesse für die Region Fürstenfeldbruck

Kommentare