Sabine Rother unterstützt künftigdie beiden Pfarrer.

In Puchheim

Neue Predigerin in Auferstehungskirche

Die Evangelische Auferstehungsgemeinde bekommt eine neue Prädikantin. Sabine Rother wird im Gottesdienst am Sonntag, 17. Dezember, in ihr neues Amt eingeführt und dabei auch gleich ihrer neuen Aufgabe in der Gemeinde nachkommen: die Predigt halten.

Puchheim

Prädikanten, früher Laienprediger genannt, unterstützen in der evangelischen Kirche ehrenamtlich die Pfarrer. Sie predigen, leiten Gottesdienste und Abendmahlsfeiern. In Bayern werden sie dafür am Gottesdienstinstitut in Nürnberg ausgebildet.

Sabine Rother ist ein bekanntes Gesicht in der Auferstehungsgemeinde. Die Puchheimerin (46) leitete den Kinderchor und liest schon seit einigen Jahren in den Gottesdiensten aus der Bibel.

„Ich habe mich riesig gefreut, als mich Pfarrerin Pfeiffer und Pfarrer Ambrosy gefragt haben, ob ich Prädikantin werden möchte“, erzählt sie. „Die Auferstehungsgemeinde ist für mich und meine beiden Kinder schon lange eine zweite Heimat, wir fühlen uns dort einfach wohl.“

Als äußeres Zeichen ihres neuen Ehrenamts wird Rother in ihren Gottesdiensten den Prädikantentalar tragen, erkennbar an einem dunkelroten Revers anstelle des weißen Beffchens der Pfarrer.

„Es ist eine lange Tradition in der evangelischen Kirche, dass nicht nur Pfarrer am Sonntagmorgen Gottesdienste halten, sondern auch Prädikanten“, sagt Pfarrer Markus Ambrosy. „Mit ihrem Blick und aus ihrem Alltag heraus tragen sie zu einer Vielfalt in den Predigten und der Auslegung der Bibel bei.“

Sie wolle für Gottes Wort eine Sprache finden, die bei den Menschen ankomme, „das ist mir sehr wichtig“, betont Rother, die an der Realschule Deutsch und evangelische Religion unterrichtet. Eine Predigt sei immer auch eine persönliche Auslegung der biblischen Botschaft: „Es ist das Wort Gottes, aber wichtig ist auch der Mensch, der es verkündet.“

Der Gottesdienst

mit Einführung findet am Samstag, 17. Dezember, in der Allinger Straße 24 statt. Beginn ist um 10 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Blaulicht und Sirene: Senior kracht in Krankenwagen
Bei einem Unfall am Dienstagmittag sind zwei Sanitäter und ein Senior jeweils leicht verletzt worden. Der Sachschaden ist beträchtlich.
Trotz Blaulicht und Sirene: Senior kracht in Krankenwagen
Armut bekämpfen – in Bruck und Südafrika
Gibt es eine Lobby für arme Kinder und Jugendliche? Dieser Frage geht eine Delegation des evangelischen Dekanats nach. Im Rahmen eines Partnerschaftsprojekts war sie in …
Armut bekämpfen – in Bruck und Südafrika
Garage 80 Zentimeter zu hoch – muss zurückgebaut werden?
Den Rückbau einer 80 Zentimeter zu hohen Garage hat das Landratsamt vom Grafrather Ralf Zirn gefordert. Gegen diesen Bescheid hat er geklagt und nun vor dem Münchner …
Garage 80 Zentimeter zu hoch – muss zurückgebaut werden?
Radweg verbindet Wenigmünchen mit dem Landkreis Dachau
Nach einjähriger Bauzeit ist der neue Radweg zwischen Ebertshausen (Landkreis Dachau) und Wenigmünchen (Gemeinde Egenhofen/Landkreis Fürstenfeldbruck) feierlich eröffnet …
Radweg verbindet Wenigmünchen mit dem Landkreis Dachau

Kommentare