+
Die Puchheimer Feuerwehr hatte den Küchenbrand im Hochhaus and er Adenauerstraße schnell gelöscht.

Feuer in der Adenauerstraße

100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim

Auf dem Herd vergessenes Essen hat am Samstag ein Feuer in einer Puchheimer Wohnung ausgelöst. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.

Puchheim – In einer Wohnung der Hochhausanlage an der Adenauerstraße kam es am Samstagvormittag zu einem Küchenbrand. Die Feuerwehr konnte das Feuer zügig löschen. Die Bewohner des betroffenen Stockwerkes waren zunächst evakuiert worden, konnten das Gebäude nach erfolgter Entrauchung jedoch wieder betreten. Alle anderen der mehr als 250 gemeldeten Bewohner des Hochhauses mussten lediglich ihre Türen vorübergehend geschlossen halten.

Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Bewohnerin gegen 10 Uhr Essen zubereitet, dieses jedoch auf der Herdplatte in der Küche vergessen. Erhitztes Fett entzündete sich, das so entstandene Feuer griff schnell auf die gesamte Kücheneinrichtung über und sorgte für starke Rauchentwicklung im gesamten Gebäude.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt, der Sachschaden wird allerdings auf bis zu 100 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Repair-Café beendet Sommerpause
Das Repair-Café nimmt seinen Betrieb wieder auf. Am Samstag, 29. September, ist es nach der Sommerpause zum ersten Mal wieder geöffnet. 
Repair-Café beendet Sommerpause
Wünsche der Senioren sollen erhört werden
5300 Bürger, die über 65 Jahre alt sind, leben in Gröbenzell, verriet Bürgermeister Martin Schäfer bei der Seniorenbürgerversammlung. 
Wünsche der Senioren sollen erhört werden
Wo Bildung mehr als ein Sprachkurs ist
Seit einem halben Jahrhundert gibt es das Bildungsangebot des Puchheimer Podiums. Dass sich dafür evangelische und katholische Kirche zusammentaten, war damals unerhört. …
Wo Bildung mehr als ein Sprachkurs ist
Zusammen sitzen sie seit 80 Jahren im Stadtrat
Sie bringen über acht Jahrzehnte politische Erfahrung mit. Ulrich Schmetz (SPD) und Klaus Wollenberg (FDP) sitzen seit 40 Jahren im Stadtrat.
Zusammen sitzen sie seit 80 Jahren im Stadtrat

Kommentare