+
Ein Helikopter kam zum Einsatz.

Zwei Verletzte wurden ins Krankenhaus geflogen

Schwerer Unfall auf der B2: Polizei sucht nun einen weiteren Motorradfahrer

  • schließen

Auf der B 2 bei Puchheim kam es am Freitagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Motorradfahrer mussten ins Krankenhaus geflogen werden.

Update, Montag, 9.41 Uhr: Zweiter Motorradfahrer verlor Schuh: 

Bei dem Unfall vom Freitagmittag, bei dem auf der B 2 zwischen Puchheim und Eichenau ein Motorradfahrer und sein Sozius schwer verletzt wurden, war noch ein zweites Motorrad beteiligt. Wie die Germeringer Polizei berichtet, haben Zeugenbefragungen ergeben, dass der zweite Fahrer fast mit dem Auto zusammengestoßen wäre, auf das der Unglücksfahrer aus München aufgefahren ist. Der 50-Jährige wollte wie berichtet mit seiner Kawasaki in Richtung Bruck nach der Ausfahrt Puchheim-Ort Autos überholen. Dabei fuhr er gegen einen Passat, der nach links in den Pferdepark Lohfeldhof abbiegen wollte. Der zweite Motorradfahrer konnte offensichtlich ausweichen, verlor dabei aber einen Schuh. Er hielt Zeugen zufolge kurz an, zog sich den Schuh wieder an, sprach die verunglückten Münchner an und fuhr dann weiter. Die Polizei würde den Mann und mögliche weitere Zeugen gerne befragen. Sie sollen sich unter Telefon (089) 8 94 15 70 melden.

In Rothenburg ob der Tauber ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Autofahrer überfuhr ein Stoppschild, drei Autos kollidierten. Drei Menschen sind tot. Weitere lebensgefährlich verletzt.

Update Freitag, von 16.08 Uhr: Ein Gutachter der Polizei untersucht derzeit noch die Unfallstelle. Voraussichtlich wird die B 2 in einer halben Stunde wieder für den Verkehr frei gegeben. 

Im Zuge des Rückstaus ereignete sich noch ein Folgeunfall. Es war aber lediglich ein Blechschaden ohne Verletzte. 

Puchheim - Zwei Motorradfahrer sind am Freitagmittag nahe Puchheim schwerst verunglückt. Die beiden Männer waren zusammen auf einem Motorrad auf der B 2 unterwegs. Sie wollten auf der Höhe des Pferdeparks Lohfeldhof gerade ein Auto überholen, als ein Fahrzeug vor ihnen links ausscherte und links abbiegen wollte. Der Kraftradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und das Motorrad krachte in den Kofferraum des Autos.

Die Polizei rät, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren

Dabei verletzten sich die beiden Motorradler so schwer, dass sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden mussten. Die B 2 wurde daraufhin beidseitig gesperrt. Die Polizei Germering bittet deshalb darum, die Unfallstelle beziehungsweise die B 2 weiträumig zu umfahren. Wann die Sperre aufgehoben wird, ist momentan noch nicht bekannt.

Tödlich endete hingegen ein Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad auf der Bundesstraße B65 in Peine bei Braunschweig, wie nordbuzz.de* berichtet. In Oberbayern kamen in Traunreut zwei Menschen ums Leben, als ein Motorrad mit einem Auto kollidierte.

Notärzte sind alarmiert: Motorrad-Vorstoß von Verkehrsminister Andreas Scheuer ist „keine glückliche Idee“.

Große Kräfte müssen bei diesem grausigen Unfall gewirkt haben: In Franken prallte ein Biker mit seinem Motorrad in eine Felswand - die Maschine wurde in Teile gerissen.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dr. Christoph Maier: Bezahlbares Wohnen ist machbar
Bauanwalt und Landratskandidat Dr. Christoph Maier im Gespräch mit Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl über kommunalen Wohnungsbau für die Mitte der Gesellschaft.
Dr. Christoph Maier: Bezahlbares Wohnen ist machbar
Mitten in der Nacht: BMW bremst Opel aus - dann kommt es zu brutalem Angriff 
Ein ziemlich seltsamer Vorfall hat sich in Maisach ereignete. Ein BMW hat in einer Straße einen Opel, der dahinter fuhr, ausgebremst. Anschließend wurde es richtig wild. 
Mitten in der Nacht: BMW bremst Opel aus - dann kommt es zu brutalem Angriff 
Gernlindens Gaudiwurm: Rathaus-Schafe und Klima-Roulette
Kommunalwahl hin oder her: Lokale Themen zogen am 73. Gernlindener Faschingszug unbemerkt vorüber. Fast unbemerkt. Denn immerhin sorgten zwei Fußgruppen für einen …
Gernlindens Gaudiwurm: Rathaus-Schafe und Klima-Roulette
Jubiläums-Faschingszug sprengt alle Rekorde
Ausnahmezustand auf den Moorenweiser Straßen: Der Faschingszug sprengte dieses Mal alle bisher dagewesenen Rekorde. Mehr als 60 Nummern mit über 1100 aktiven Teilnehmern …
Jubiläums-Faschingszug sprengt alle Rekorde

Kommentare