1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Puchheim

Puchheim bekommt einen Naturkindergarten

Erstellt:

Kommentare

null
Beispielfoto © Kinderhilfe Oberland

Puchheim soll seinen ersten Naturkindergarten bekommen. Der Stadtrat beschloss jetzt die dafür formal notwendige Anerkennung von 20 weiteren Kinderbetreuungsplätzen.

Puchheim Einzelheiten zu der neuen Einrichtung, die an den evangelischen Kindergarten Regenbogen angeschlossen sein soll, sind noch nicht bekannt – was vereinzelt auch kritisiert wurde.

Das Betriebskonzept soll erst dem Sozialausschuss Ende Januar vorgestellt werden. „Der Zeitdruck kommt nicht durch uns,“ sagte Hauptamtsleiter Jens Tönjes. Vielmehr brauche der Träger jetzt Planungssicherheit für das weitere Genehmigungsverfahren, bei dem unter anderem Gesundheits- und Landratsamt beteiligt sind.

Der Standort für den – vermutlich – Bauwagen mit Heizung und Sanitäranlagen als Schlechtwetter-Quartier der Naturkinder soll in der Nähe des Pflegeheims Haus Elisabeth sein. Ob auf einem privaten oder notfalls auch städtischen Grundstück ist demnach auch noch nicht sicher.

Auch über den Namen stolperten einige Stadträte: Sie kenne nur Waldkindergärten, keine Naturkindergärten, meinte Gisela Gigliotti (Grüne). Es handele sich eben um einen Waldkindergarten ohne Wald, erläuterte Bürgermeister Norbert Seidl.

(Olf Paschen) 

Auch interessant

Kommentare