+
Von Kindern für Kinder: Bunter Spielturm.

In Puchheim

Der Bürgerpark an der Kennedywiese ist eröffnet

  • Kathrin Böhmer
    vonKathrin Böhmer
    schließen

Spielplatz, Fußballfeld, Klettertürme, Wasserspiel und Treffpunkt: Das alles soll der Puchheimer Bürgerpark an der Kennedywiese sein. Nach zweijähriger Planungs- und Bauzeit wurde dieser nun feierlich von Bürgermeister Norbert Seidl (SPD) eröffnet.

Puchheim – In seiner Rede verwies er auf den ehemaligen amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy, den Namensgeber der angrenzenden Wohnsiedlung: „Kennedy hat gesagt: Schaut nicht, was euer Land für euch tun kann, sondern überlegt, was ihr für eure Gesellschaft tun könnt.“ Die Kinder der Umgebung seien bei dem Projekt nicht nur die Nutznießer, sondern auch die Bauherren, die Architekten und die Handwerker gewesen. Die Spieltürme wurden zum Beispiel farblich bedruckt. Über Kulturen und Generationen hinweg haben alle zusammen geholfen. Nun ist laut Seidl ein Platz entstanden, der für das Miteinander in Puchheim ganz wichtig ist. Mehmet Birinci vom Quartiersmanagement betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des Parks für die Menschen in der Planie – wo so viele unterschiedliche Nationen aufeinandertreffen.

Unterstützung in barer Münze kommt außerdem vom Freistaat: Dieser stellt einen Zuschuss im Rahmen eines Förderprojektes in Höhe von 1,2 Millionen Euro in Aussicht. Damit wären zumindest die ursprünglich kalkulierten Kosten von etwas über einer Million Euro gedeckt. Im Rahmen der Neugestaltung der Stadtmitte Puchheims ist im zweiten Bauabschnitt auch der Bau einer Tiefgarage, die in den Spielhang integriert wird, vorgesehen.  gar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare