+
Mit Vollspeed in die Kurve: Clemens Weber (LG Würm Athletik) führt vor Sebastian Krabacher (SV Germering). Dahinter läuft Maximilian Ambs (SV Putzbrunn). 

Cross-Lauf

Erbitterte Duelle auf dem Parcours

Rund hundert Athleten sind bei den Cross-Läufen am Samstag in Puchheim an den Start gegangen. Die Sprintwettbewerbe waren dabei die Höhepunkte.

Puchheim – Beim ersten Speedcross-Vorlauf gingen Clemens Weber (LG Würm Athletik) und Sebastian Krabacher (SV Germering) die beiden Steigungen mit hoher Geschwindigkeit an. Nur mit Mühe verhinderten sie einen Sturz in der Nordwest-Kurve des Areals. Kurz vor der letzten Kurve zog der Germeringer am Puchheimer vorbei. Der Dachauer Florian Engel saß beiden dicht im Nacken. Im Finale mussten sie sich dem starken Matthias Bauer (TSV Penzberg) und dem älteren Engel-Bruder Michael geschlagen geben.

Auch die anderen Wettbewerbe boten den rund 200 Zuschauern spannende Unterhaltung. Theresa Ortenreiter und Jasmin Swedan (beide LG Stadtwerke München) hatten sich beim 3000-Meter-rennen der Frauen drei Runden lang erbitterte Positionskämpfe geliefert. 150 Meter vor dem Ziel sah Ortenreiter wie die sichere Siegerin aus. Doch Swedan kam noch einmal heran und überholte ihrer Trainingskollegin knapp vor dem Ziel. Die 17-jährige Franziska Unterreitmeier (SV Germering) konnte nicht bei den Frauen mitlaufen, sondern musste am U18-/U20-Juniorinnen-Rennen über dieselbe Distanz an den Start gehen. Mit einer Zeit von 13:35 Minuten hätte die junge Germeringerin den beiden schnellen Damen (13:32 und 13:33) das Leben schwer gemacht.

Bei den 6000-Meter-Langdistanz der Herren holte sich Michael Eder (PTSV Rosenheim) in 23:10 Minuten und mit großen Vorsprung den Sieg. Er profitierte davon, dass der Aubinger Routinier Jan Lettenmaier (LG Stadtwerke München) in der Nordwest-Kurve stürzte und den Anschluss an Eder verlor. Lettenmaier wurde Zweiter mit 24:11 Minuten.

Auf der Mittelstrecke hatte der der Triathlet Moritz Riehn (LG Stadtwerke München) mit einer Zeit von 12:39 Minuten die Nase vorne – bis zum August 2016 war er als FSJler beim FC Puchheim tätig und hat dort wohl viele Freunde gefunden. Denn kaum war er im Ziel eingetroffen, stürzten sich einige Kinder auf den jungen Mann, um ihm zum Sieg zu gratulieren.

Bilder: Crosslauf in Puchheim

Eine klare Sache war das 6000-Meter-Recke bei den Frauen: Daniela Arthofer (LG Kreis Dachau) dominierte die Konkurrenz. Sie gewann mit einer Zeit von 28:56 Minuten. Zweite wurde die Ungarin Eszter Matesz-Huszti in 32:38 Minuten. FCP-Abteilungsleiter Christoph Friedrich freute sich. Er sagte: „Wir haben nur Lob gehört.“ 

Von Horst Kramer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr soziale Gerechtigkeit
Elf Direktkandidaten aus verschiedenen Parteien treten bei der Bundestagswahl im September im Wahlkreis Bruck/Dachau an. Die Redaktion stellt sie in Steckbriefen vor. …
Mehr soziale Gerechtigkeit
Josef Magnus aus Puch
Yvonne Kellermann und Michael Rosenheimer aus Puch freuen sich über ihr drittes Kind. Nach Jakob (4) und Magdalena (2) erblickte kürzlich Josef Magnus im Brucker …
Josef Magnus aus Puch
So bekommt man eine günstige Wohnung
Wohnen in Germering ist sehr teuer. Daher hat die Stadt 15 Wohnungen in einer Anlage gekauft, die derzeit nahe des Harthauser Bahnhofs errichtet wird. Wer eine der …
So bekommt man eine günstige Wohnung
Drei Chöre, drei Konzerte – und Irland
Drei Chöre, drei Konzerte, ein Land: Die neue Konzertreihe von Chorleiter Joachim Dorfmeister und seinen Sängern dreht sich um die grüne Insel.
Drei Chöre, drei Konzerte – und Irland

Kommentare