+
Der Bahnhof soll barrierefrei werden.

Es geht voran

Erste Einigung beim Bahnhofs-Ausbau

  • schließen

Der S-Bahnhof soll barrierefrei ausgebaut werden, dafür sind allerdings noch diverse Hürden zu beseitigen.

Puchheim – Dabei ist die Stadt einen Schritt vorangekommen: Vier Varianten sollen geprüft werden. Dabei wird auch auf den geplanten gesamten Ausbau der S 4-Strecke eingegangen.

Zum Hintergrund: Die ersten Pläne, die die Bahn für den barrierefreien Ausbau 2018 vorgelegt hatte, stießen auf erheblichen Widerstand, unter anderem vom Senioren- und Behindertenbeirat. Diese wünschten sich einen neuen Außenbahnsteig auf der Nordseite mit zwei Aufzügen in der bestehenden Unterführung. Die Bahn hatte aber den barrierefreien Ausbau des Mittelbahnsteigs mit einer Erschließung durch Lifte in einer neuen zweiten Unterführung vorgesehen. Der Stadtrat stimmte ebenfalls gegen diese Art des Ausbaus.

Bereits nach einem ersten Gespräch im zuständigen Ministerium wurde zugesichert, dass diverse Varianten geprüft werden sollen. Der Stadtrat hat sich dann entsprechend positioniert.

Vier Varianten sollen geprüft werden

Nun fand im Rathaus ein Gespräch zur Konkretisierung statt, an dem Vertreter des Ministeriums, der DB Netz AG und der Stadt teilnahmen. Bürgermeister Norbert Seidl (SPD) stellte eingangs dar, dass gegenüber allen weiteren Fragen wie Viergleisigkeit oder einer zweiten Personenunterführung der Außenbahnsteig auf der Nordseite des Bahnhofs und die barrierefreie Erschließung über Lifte in die bestehende Unterführung höchste Priorität genießen.

Die vier Varianten sollen unter verschiedenen Gesichtspunkten wie etwa Lärmschutz und Kosten verglichen werden. Die Ministeriumsvertreter sagten bei dem Gespräch zu, die Kosten für die Variantenprüfung zu übernehmen. Kostenzusagen für eine spätere Realisierung seien damit jedoch ausdrücklich nicht verbunden. Sie machten aber auch deutlich, dass die Pläne für Puchheim den gesamten Ausbau nicht verzögern dürften.

Diese vier Varianten gibt es

1.

Dreigleisiger Ausbau, Außenbahnsteig Nordseite, mit nutzbarem Mittelbahnsteig

2.

Dreigleisiger Ausbau, Außenbahnsteig Nordseite, Mittelbahnsteig wird nicht genutzt

3.

Viergleisiger Ausbau, Außenbahnsteig Nordseite, mit nutzbarem Mittelbahnsteig

4.

Viergleisiger Ausbau, Außenbahnsteig Nordseite, Rückbau Mittelbahnsteig

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Liam aus Mammendorf
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Larissa Karbacher und Jürgen Bruns aus Mammendorf. Ihr Sohn Liam kam kürzlich im Fürstenfeldbrucker Klinikum zur Welt. …
Liam aus Mammendorf
Verzögerung wegen voller Auftragsbücher
Die Sanierung und der Ausbau der Straße von Mittelstetten Richtung Längenmoos wird sich um ein Jahr verzögern.
Verzögerung wegen voller Auftragsbücher
Kandidatenkarussell um Bürgermeisteramt
Zwei alte Kontrahenten und ein ganz Neuer könnten auf Amtsinhaber Markus Kennerknecht (parteifrei) bei der Kommunalwahl im März 2020 warten. Noch halten sich die …
Kandidatenkarussell um Bürgermeisteramt
Suche nach Grundstück: Maisach will Traditionsfirma halten
 Die Firma Enaco will erweitern. Inwieweit das an der Tulpenstraße möglich ist, klärt gerade ein Gutachten. Doch die Pläne sind wohl dringend, deshalb steht nun sogar …
Suche nach Grundstück: Maisach will Traditionsfirma halten

Kommentare