Die Polizei sucht Zeugen

Auf dem Heimweg vom Volksfest: Mehrere Besucher verprügelt 

Puchheim – In der Nacht zum Sonntag  wurden drei 19-Jährige von einem Mann mit einer Eisenkette attackiert, ein 17-Jähriger wurde von einem Gröbenzeller (20) verprügelt.  

Fall 1:

Sie waren auf dem Nachhauseweg vom Puchheimer Volksfest, als die drei 19-Jährigen in der Allinger Straße von einem bislang unbekannten jungen Mann angesprochen wurden. Er beleidigte die Freunde und spuckte dann auf ihre Fahrräder. Als sie sich verbal wehren wollten, gab der Angreifer an, mit einem Messer bewaffnet zu sein. Dann schlug er mit einer Eisenkette, die er um seine Hand gewickelt hatte, auf die drei ein. Einem der Opfer gelang es, den Mann wegzustoßen. Er ließ von weiteren Attacken ab und ging weg.

Die Freunde wurden zwar nur geringfügig verletzt, ein Rettungsdienst zur Versorgung von Wunden war nicht erforderlich. Allerdings ging eine Armbanduhr und ein Kopfhörer bei der Attacke kaputt. Nun sucht die Polizei nach dem Angreifer.

Er war etwa 175 Zentimeter groß, etwa 18 Jahre alt, hager und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Bekleidet war er mit dunkler Lederjacke und Jeans, schwarzen Schuhen, weißem T-Shirt und einem Käppi. Wer Hinweise zum Täter machen kann, soll sich an die Polizeiinspektion Gröbenzell unter der Telefonnummer (0 81 42) 5 95 20 wenden.

Fall 2:

Ein 17-jähriger Volksfestgast war ebenfalls auf dem Heimweg, als er von einem 20-jährigen Gröbenzeller zu Boden gestoßen wurde. Dann attackierte der Täter die auf der Straße liegende Person mit Schlägen und Tritten. Das Opfer erlitt Prellungen im Gesicht und Schürfwunden an der Hand. Außerdem hat ihm der Täter einen Zahn abgeschlagen. 

Der Schläger war beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen bereits geflohen und konnte auch trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht mehr aufgegriffen werden. Der Mann ist der Polizei aber bereits bekannt. Ein Grund für den Angriff ist bislang noch nicht bekannt geworden.

tb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Regensburg - Seit Sonntag wird die junge Studentin Malina Klaar aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von den aktuellen …
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Den Autofahrern aus der Region könnte bald ein Schleichweg verbaut werden. Denn die Stadt Fürstenfeldbruck plant, die Bahnhofstraße für durchrauschende …
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Die Anwohner der Ganghoferstraße werden zur Kasse gebeten. Die Fahrbahn wird ausgebaut, daran müssen sie sich beteiligen. Zusätzlich verlangt die Stadt jetzt die Gelder …
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 
Ein 88-Jähriger wollte am Dienstag um 15.35 Uhr mit seinem Pedelec von der Straße Richtung Geltendorf in die Staatsstraße 2054 nach Kaltenberg einbiegen. 
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare