Dienstreisen fallen aus: Auch das Rathaus-Personal in Puchheim muss ab sofort kürzer treten. 
+
Das Rathaus in Puchheim.

Puchheim

Luftfilter für alle Klassenzimmer abgelehnt

Die Stadt Puchheim verzichtet vorerst auf Luftfilter für die Klassenräume der eigenen Schulen. Ein entsprechender Antrag von Martin Koch (FDP) wurde von allen anderen Mitgliedern des Stadtrats abgelehnt.

Puchheim – Auf Vermittlung von Jürgen Honold (ubp) wurde allerdings der probeweise Einsatz einiger Geräte in ausgesuchten Klassenzimmern nicht ausgeschlossen, um Erfahrungen mit dieser Art von Luftreinigung zu bekommen. Kohlendioxid-Sensoren, die anzeigen, wann es Zeit für Sauerstoffzufuhr ist, sollen dagegen angeschafft werden.

Koch wollte zwar nicht auf die Lüftung durch geöffnete Fenster verzichten, hielt dies allein aber nicht für ausreichend, um virenbelastete Aerosole aus den Räumen zu bekommen. Beim Stoßlüften störe außerdem der ständige Temperaturwechsel („Jacke an, Jacke aus“) den Unterrichtsablauf, und aus der Mittelschule habe er schon von mehreren deshalb erkrankten Lehrern gehört.

Fünf Minuten Hampelmannn

Widerspruch kam von allen Seiten. Thomas Hofschuster (CSU) berichtete, dass er als Schulkind auch mal gefroren habe und dass „fünf Minuten Hampelmann“ als Aufwärmgymnastik nicht schaden werde. Für Bürgermeister Norbert Seidl (SPD) ist der optimale Unterrichtsablauf derzeit kein Kriterium: „Momentan heißt es nur, über den Winter zu kommen. Nach Ostern kommt vielleicht ein bissl Normalität zurück.“

Manfred Sengl (Grüne) verwies auf eine Kommission beim Umweltbundesamt, die sich ebenfalls nicht für Luftfilter ausgesprochen habe. Der entstehende Zug bei der Luftumwälzung könne dazu führen, dass die Geräte kaum benutzt würden. Auf jeden Fall sei es falsch, den Eltern Hoffnungen zu machen: Für einen wieder regulären Betrieb an den Schulen seien die Reinigungssysteme keinesfalls ausreichend. Vom Bauamt wurde außerdem bestätigt, dass in allen Grundschulen und der Mittelschule alle Fenster (wieder) geöffnet werden können.

Auf offene Fenster setzt eine große Mehrheit des Stadtrats auch bei der ebenfalls beratenen Sanierung und Erweiterung der Laurenzer Grundschule in Puchheim-Ort. Die Erfahrungen mit einer zentralen Lüftungsanlage in einem Teil der Grundschule Süd – Klagen über Zug, unangenehmen Geruch und schlechte Luft – sprächen gegen ein solches System für den Neubau. Dort ist durch die geplanten Dachluken außerdem Querlüftung durch das ganze Klassenzimmer möglich. Und frische Luft braucht es nach Ansicht eines Lüftungstechnikers für die Grundschüler – anders als für Gymnasiasten mit ihrem höheren Kohlendioxid-Ausstoß – nur rund ein Mal pro Schulstunde. (Olf Paschen)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare