Geldscheine
+
Das wohlhabende Puchheim wird von den coronabedingten Einnahmeausfällen schwer gebeutelt.

Aus dem Finanzausschuss

Die Stadt erwartet Millionen-Einbußen durch Corona

Das wohlhabende Puchheim wird von den coronabedingten Einnahmeausfällen schwer gebeutelt.

Puchheim – „Wir spüren die Auswirkungen massiv,“ sagte Kämmerer Harald Heitmeir bei der Vorstellung eines Haushalts-Zwischenberichts im Finanzausschuss. Nach den bisherigen Zahlen werden vor allem die Gewerbesteuereinnahmen gewaltig einbrechen, wobei allerdings eine hohe Rückzahlung zu Buche schlägt. Von den veranschlagten 21,5 Millionen Euro werden dann im besten Fall zwölf Millionen bleiben. Ebenso geht der Einkommensteueranteil, wenn auch nicht in gleichem Ausmaß, zurück.

Auf der Ausgabenseite kann trotz der bereits verfügten fünfprozentigen Haushaltssperre nicht annähernd soviel eingespart werden. Eine Folge ist ein kurzzeitiger Liquiditätsengpass, der durch einen Kassenkredit in Höhe von 1,5 Millionen Euro bei dreimonatiger Laufzeit überbrückt werden musste – auch das ein Novum in der jüngeren Geschichte Puchheims. Möglich ist außerdem, dass noch ein Investitionskredit aufgenommen werden muss.

Nachtragshaushalt kommt vermutlich im September

Ziemlich sicher wird Heitmeir im September einen Nachtragshaushalt vorlegen. Für diesen Ergänzungsetat wie auch den Haushalt für 2021 fühlt sich der Kämmerer ein wenig wie beim „Blick in die Glaskugel“. Aus der jüngeren Zeit kennt man in Puchheim eigentlich nur das Problem, Überschüsse sinnvoll zu investieren, oder kürzere Zeiten der Stagnation. Erfahrungen mit einem deutlichen Minus wie das für heuer prognostizierte 6,7-Millionen-Defizit fehlen. Die Kämmerei geht für die nächsten Jahre von geringeren Einnahmen insbesondere bei der Gewerbesteuer aus. Die großen Zahler dürften von der befürchteten Insolvenz-Welle aber verschont bleiben.

Die gute Nachricht: Nach dem Bund-Länder-Paket für die Kommunen zur Finanzierung von coronabedingten Gewerbesteuer-Ausfällen würden die – in Puchheim fetten – Jahre 2017 bis 2019 und dagegen 2020 zum Vergleich herangezogen. Das wäre ein kleiner warmer Regen in kälter werdenden Zeiten.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Puchheim finden Sie hier.

Olf Paschen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grenzwert bald erreicht: Landratsamt ordnet Maskenpflicht im Unterricht an
Grenzwert bald erreicht: Landratsamt ordnet Maskenpflicht im Unterricht an
Corona-Maßnahmen werden verschärft: Maskenpflicht in Schulen – Aus für Bürgerversammlungen
Corona-Maßnahmen werden verschärft: Maskenpflicht in Schulen – Aus für Bürgerversammlungen
Blaulichtticker für die Region FFB: Mehr als 45 Stundenkilometer zu schnell
Blaulichtticker für die Region FFB: Mehr als 45 Stundenkilometer zu schnell
Gericht hat entschieden: Gröbenzeller Rollstuhlfahrerin muss Terrasse zurückbauen
Gericht hat entschieden: Gröbenzeller Rollstuhlfahrerin muss Terrasse zurückbauen

Kommentare