+
Am ersten Wochenende des Puchheimer Volksfestes musste sich die Polizei mit einer ungewöhnlichen Häufung von Sachbeschädigungen auseinandersetzen.

Volksfest Puchheim

Randalierer zerstören Fahnenmasten

Puchheim - Am ersten Wochenende des Puchheimer Volksfestes musste sich die Polizei mit einer ungewöhnlichen Häufung von Sachbeschädigungen auseinandersetzen.

Am Rande des Festplatzes an der Bürgermeister-Ertl-Straße rissen Randalierer am Sonntag gegen 1.35 Uhr einen Fahnenmast samt Fahne der Stadt Puchheim aus der Verankerung und ließen sie auf den Untergrund fallen. Dabei zerbrachen das Aluminiumrohr des Masten und der hölzerne Fahnenausleger. Ein Anwohner wurde durch den dadurch entstandenen Lärm auf den Vorfall aufmerksam. Als er aus dem Fenster blickte, waren die Täter schon verschwunden. Der Schaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt. 

In der Nacht auf Samstag wurden an der FFB 11 zwischen der Benz- und der Siemensstraße fünf Werbeplakate für das Fest beschädigt. Es entstand Schaden von etwa 100 Euro. In der selben Nacht warfen Randalierer bei der Realschule ein Fensterglas ein und beschädigten eine Streugutkiste. Hier ist ein Schaden von rund 2000 Euro zu beklagen. Wer etwas zu den Vorfällen sagen kann, soll sich an die Polizei, Telefon (0 81 42) 5 95 20, wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
1200 Karten gab’s für den legendären Sportlerball des FC Emmering. Die Stimmung in der frisch sanierten Amperhalle war so gut wie immer - trotz einiger Einschränkungen
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
Crash an der Autobahn-Abfahrt
Ein Grieche (38) hat am Freitag um 20.45 Uhr an der Autobahnabfahrt der A 99 bei Germering-Süd mit seinem VW-Kleintransporter den Golf eines 54-Jährigen gerammt. Der …
Crash an der Autobahn-Abfahrt
Oboe aus Gymnasium verschwunden
 Aus dem Carl-Spitzweg-Gymnasium in Germering ist ein teures Musikinstrument verschwunden. Die zuständige Polizei bittet um Hinweise.
Oboe aus Gymnasium verschwunden
Lkw schrammt an Bahnunterführung entlang
Ein Lastwagen war zu hoch für die Bahunterführung an der St. Cäcilia-Straße in Germering. Weil der Aufbau des Lkw nicht stabil war, ist nicht viel passiert. 
Lkw schrammt an Bahnunterführung entlang

Kommentare