Erneute Absage

Puchheimer Gewerbetreibende haben kein Interesse an FFB-Schau

 Die Stadt wird auch im kommenden Jahr mit keinem eigenen Stand auf der FFB-Schau vertreten sein. Der Finanzausschuss des Stadtrats lehnte jüngst unter allgemeinem Bedauern eine Teilnahme an der Regionalmesse ab. Grund: Das örtliche Gewerbe hat kein Interesse.

Puchheim– Von 500 angeschriebenen Firmen antworteten ganze 19, nur sechs davon wollten eine Beteiligung zumindest nicht ausschließen. Dass sich die Stadt als Unternehmensstandort vorstellt, aber kaum Unternehmen auf den Olchinger Volksfestplatz mitbringt, mache wenig Sinn, so der Tenor der Diskussion im Ausschuss.

Jean-Marie Leone (SPD) fand die enttäuschende Rücklaufquote schade, hatte aber auch Verständnis für kleinere Firmen, die den hohen organisatorischen Aufwand für eine Messe-Beteiligung scheuten. Vielleicht sei es erst bei schwächerer Konjunktur dringlich, neue Kunden zu gewinnen.

Wenn die Unternehmen eine Vorstellung beim Verbraucher entweder nicht nötig hätten oder nicht bewältigen könnten, brauche auch die Stadt nicht teilnehmen, meinte Thomas Hofschuster (CSU). Wenigstens für die Zukunft sollte Puchheim aber sein „grundsätzliches Interesse“ an einer solchen Veranstaltung signalisieren.

Seine Fraktionskollegin und Wirtschaftsreferentin Karin Kamleiter sah die Umfrage der Stadt allerdings teilweise an die falschen Adressen gerichtet. Die „Top 500“ der Puchheimer Unternehmen seien angeschrieben worden, eigentlich aber sollte „die Mittelschicht“ angefragt werden.

Vor allem seien die potenziellen Aussteller, die wenigen hundert Gewerbesteuerzahler unter den 2200 angemeldeten Firmen in Puchheim, befragt worden, entgegnete Bürgermeister Norbert Seidl (SPD). Weil die kleineren noch weniger Ressourcen hätten, um Mitarbeiter nach Olching abzustellen, besonders bei ohnehin guter Auftragslage, erklärte er. Was Michael Burkhart (Freie Wähler) als Chef eines Fünf-Mann-Unternehmens bestätigen konnte: „Wir hätten die Zeit nicht.“

Grundsätzlich hält man in Puchheim die FFB-Schau aber für eine geeignete Informations- und Verkaufsmesse. Zuletzt, im Herbst 2016, wurden 264 Aussteller in 13 Hallen und rund 36 000 Besucher bei der Schau auf dem Olchinger Volksfestplatz gezählt.(Olf Paschen)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Er hatte sich nur beschwert, dass sie im Bahnhof Gröbenzell auf den Boden spuckten: Daraufhin schlug eine Gruppe Jugendlicher auf einen 22-Jährigen ein und verfolgte ihn …
22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
Egenhofen wächst deutlich langsamer als seine Nachbargemeinden. Der Bürgermeister will deshalb auf den Neubau eines Kinderhauses verzichten. Bei den Eltern haben die …
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
So mildert man die Angst vor Hunden
Hundehasser, die Giftköder auslegen. Kampfhund Chico, der zwei Menschen tötete: Das sind Themen, die Schlagzeilen machen. Hundepsychologin Alexandra Hoffmann erklärt, …
So mildert man die Angst vor Hunden
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
 Ein bewegtes und langes Leben ist zu Ende gegangen: Die ehemalige Pfarrsekretärin Helene Sebald ist im Alter von 92 Jahren im Eichenauer Seniorenheim nach längerer …
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen

Kommentare