Ergebnis von Gutachten

Puchheimer Vereine dürfen Traglufthalle nun doch nutzen

Eine vorweihnachtliche Bescherung gibt es für die Puchheimer Sportvereine: Diese dürfen die Traglufthalle am Schulzentrum, die als Provisorium dient, nun doch nutzen.

Puchheim – Das gibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung bekannt. Zunächst wurde die außerschulische Nutzung als nicht zulässig erklärt, weil sich das Schulzentrum in einem Wohngebiet befindet und die Lärmschutzanforderungen in dem Provisorium möglicherweise nicht erfüllt werden könnten. 

Die Traglufthalle besteht aus zwei Einheiten und dient der Realschule und dem Gymnasium neben weiteren Ausweichsportstätten als Interimslösung. Es soll eine neue Zweifach- und Dreifachsporthalle gebaut werden, was voraussichtlich zwei Jahre dauern wird. Der Verlust dieser Hallenkapazitäten hätte einschneidende Auswirkungen auf das Sportangebot der Vereine gehabt. 

Der Landkreis hat daher ein Schallschutzgutachten in Auftrag gegeben, wofür die Stadt Puchheim die Kosten übernehmen wird. Das Ergebnis des Gutachtens, welches seit Anfang Dezember vorliegt, fällt positiv für die Vereine aus. Diese können die Halle nutzen – unter Berücksichtigung von Schallschutzmaßnahmen (Schalldämmmaß von mindestens 16 Dezibel). Die weitere Planung sieht für Januar 2019 die Ausschreibung der Traglufthalle samt der erforderlichen Schallschutzmaßnahmen vor. Es folgt der Abriss der alten Halle. Mit dem Bau der neuen wird voraussichtlich im Sommer begonnen.

gar

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare